DOK.education Schule des Sehens 2021

Welcome to DOK.education's School of Seeing 2021, the educational section of the Munich International Documentary Film Festival.

DOK.education enables your school class to take the cultural educational trip to the film festival online this year. After registration, every teacher in Germany can use our educational program: in the classroom, in distance learning or as homework.

In the online cinema, your class meets real filmmakers and watches an age-appropriate film under supervision. Our accompanying material for schools ensures a lasting experience.

You can officialy register here from 20 April 2021. You are welcome to register in advance now: SchuleDesSehens2021@gmail.com

The following information is available only in German.

 


  1. Mit Klick auf dieses Fenster können Sie
    sich bei der Schule des Sehens

    von DOK.education anmelden. 

Die Filme der Schule des Sehens 2021

Der Film für die Grundschule
empfohlen für die 2. – 5. Klassenstufe

DANCING ABDULLAH

Marco Giacopuzzi, DE 2019, 26 Min.

Der 11-jährige Abdullah liebt Streetdance. Wenn er Musik hört, muss er tanzen. Das Tanzen lässt ihn an sein Heimatland Syrien denken und seine Sorgen vergessen. Jetzt hat er sich sogar für die Weltmeisterschaft qualifiziert.
>> Zum Filmtrailer und weiteren Informationen


Der Film für die Unter- und Mittelstufe
empfohlen für die 5. – 9. Klassenstufe

ANNE FLIEGT

Catherine van Campen, NL 2010, 21 Min.

Die 12-jährige Anne bemüht sich täglich, dass man ihre Tics nicht bemerkt. Das Tourette-Syndrom zwingt sie dazu: Sie muss sich drehen, zucken oder auch Dinge anlecken. Wenn sie es schaffen könnte, offen darüber zu reden, würde das ihr Leben vielleicht erleichtern.
>> Zum Filmtrailer und weiteren Informationen

 

Der Film für die Mittel- und Oberstufe
empfohlen für die 10. – 13. Klassenstufe

JANO & SHIRO, A BROTHERS' JOURNEY

Eefje Blankevoort, Els van Driel, NL 2020,
30 Min.

Die Brüder Shiro und Jano begeben sich gemeinsam auf die Flucht von Syrien in die Niederlande. Dort angekommen erfährt Shiro (15) als Minderjähriger viel Unterstützung, während Jano (18) seine Zeit im Auffangzentrum für Erwachsene verbringen und auf eine Entscheidung warten muss.
>> Zum Filmtrailer und weiteren Informationen

 

So funktioniert unser Programm für Mai – Juli 2021

Wählen Sie hier anhand der Kurzbeschreibung den passenden Film für Ihre Klasse und melden Sie sich bei uns für die Schule des Sehens an. Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie das Begleitmaterial sowie den persönlichen Zugang für den passwortgeschützten Online-Kinosaal zugeschickt. Darin findet Ihre Schulklasse den Film (1), das Videoseminar (2), Arbeitsblätter (3) und diverse weitere Kino-Details, die den Online-Festivalbesuch zum Erlebnis machen. Eine persönliche Begegnung (4) im digitalen Raum ermöglichen wir am 15. Mai per Zoom.

Sie können einfach "nur" den Film schauen - oder je nach Wunsch entsprechende Unterrichtseinheiten aus dem Programm anschließen. Das Programm eignet sich wahlweise für ein bis sechs Einzelstunden sowohl für den Unterricht im Klassenzimmer als auch im Distanzunterricht. Die „Schule des Sehens" bietet Ihnen je Film vier Module:

Modul 1 – „Film ab!" – Online-Festivalbesuch mit Kurzfilm (~25 Min)
Modul 2 – „Blick hinter die Kulissen" – Videoseminar mit den Filmemacher.innen (~20 Min)
Modul 3 – „Begleitmaterial & Arbeitsblätter" – Nachbereitung durch die Lehrkraft
Modul 4 – „Persönliche Begegnung" – Live Gespräch mit den Filmemacher.innen (15. Mai )



Mit diesen im Online-Kinosaal bereit gestellten Modulen der Schule des Sehens erleben Ihre Schüler.innen eine kurze Einführung zum Arthouseformat Dokumentarfilm und sehen dann den altersgerecht kuratierten kurzen Film. Dank des aufgezeichneten Interviews erfahren sie Details zu künstlerischen Regieentscheidungen der jeweiligen Regisseur.innen - eine Anregungen zu einer direkten Auseinandersetzung mit dem Gesehenen. Kurze Rateaufgaben für jüngere Klassen, deren Auflösung im Rahmen des Videoseminars ausgeführt werden, animieren dabei zum aktiven Mitdenken. Für eine vertiefende Nachbereitung stehen Unterrichts-Arbeitsblätter bereit sowie ein übersichtliches Begleitmaterial für eine erweiterte Filmanalyse mit der Großgruppe.

Ziel der Videoseminare ist es, die verschiedenen medialen Ebenen von Wahrheit und Wirklichkeit am Beispiel der dokumentarischen Filmerzählung zu verstehen und ein erstes Verständnis für die Lesbarkeit von künstlerischen Filmerzählungen zu entwickeln. Der Dokumentarfilm eignet sich dabei besonders gut für den Erwerb von Medienkompetenz, da er wirkliche Geschichten in dramaturgisch gestalteter Form und filmischen Bildern erzählt. Wir kuratieren dafür Dokumentarfilme, die auf Augenhöhe und mit künstlerischem Anspruch aus der Lebenswelt junger Menschen erzählen.

 

Online-Einführung mit Fragestunde

Maya Reichert, Leiterin von DOK.education, stellt die drei Filme vor und führt ein in das Schulklassenprogramm Schule des Sehens. Interessierte Lehrkräfte sind herzlich eingeladen und können Fragen stellen. Bei Anmeldung per Email senden wir Ihnen den Zoom-Link zur Veranstaltung zu.

(Freitag, 30. April, 16 – 17 Uhr)
(Donnerstag, 13. Mai, 17 – 18 Uhr)

Neuer Termin: Freitag, 21. Mai, 16 - 17 Uhr

  1. Anmeldung: reichert@dokfest-muenchen.de

 

 

 

Mit Klick auf dieses Fenster können Sie
sich bei der Schule des Sehens von
DOK.education anmelden. 

Partner und Förderer

„Ich freue mich über den pragmatischen wie kreativen Umgang des DOK.fest München mit der aktuellen Situation aufgrund des Corona-Virus. Denn Kunst und Kultur ist für die Menschen in und nach solchen Zeiten eine wichtige Kraftquelle.“ Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Schirmherr von DOK.education.

Die Schule des Sehens ist eine Veranstaltung des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München e.V.. Wir danken aufs herzlichste all unseren Partnern und Förderern, die den Schüler.innen kulturelle Bildung, den Erwerb von Medienkompetenz und Teilhabe an Kunst und Kultur in diesem Jahr fürsogar kostenfrei ermöglichen.

 

Sonoton Music

 

***

Zurück zur DOK.education-Startseite

DOK.education bei Facebook
DOK.education bei Instagram