DOK.education: Der Film für die Unter- und Mittelstufe 2021

In den beiden moderierten Online-Videoseminaren zu ANNE FLIEGT sehen Ihre Schüler.innen einen altersgerechten kurzen Dokumentarfilm und erfahren im Interview mit der Filmemacherin Hintergründe und Wissenswertes zum Thema und zur Machart des Films. Die digitalen Unterrichtseinheiten können Sie und Ihre Schüler.innen im Zeitraum von Mai bis Juli 2021 im Distanzunterricht oder im Klassenzimmer abrufen.

Jugendliche lernen so, das Sehen von Filmen zu differenzieren und werden motiviert, dies auch auf ihre eigene alltägliche Mediennutzung zu übertragen, um so kritische und selbstbewusste Mediennutzer.innen zu werden. Wir zeigen Dokumentarfilme, die auf Augenhöhe und mit künstlerischem Anspruch aus der Lebenswelt junger Menschen erzählen. 

Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie das Begleitmaterial sowie den persönlichen Zugang für den passwortgeschützten Online-Kinosaal zugeschickt. Darin findet Ihre Schulklasse den Film, das Videoseminar, Arbeitsblätter und diverse Kino-Details, die den Online-Festivalbesuch zum Erlebnis machen.

 

Der Film für die Unter- und Mittelstufe

ANNE FLIEGT

Catherine van Campen, NL 2010, 21 Min.
empfohlen für die 5. – 9. Klassenstufe

Die 12-jährige Anne, ein fröhliches hübsches Mädchen, bemüht sich täglich, dass man ihre Tics nicht bemerkt. Die neurologische Erkrankung Tourette-Syndrom zwingt sie dazu: Sie muss sich drehen, zucken oder auch Dinge anlecken. Mit ihrem besten Freund Delano oder beim Radfahren kann sie sich frei fühlen und den Sorgen davon fliegen. Wenn sie es schaffen könnte, in der Schule und bei Fremden offen über ihre Erkrankung zu reden, würde das ihr das Leben vielleicht leichter machen. Diesen Kampf will sie jetzt aufnehmen.

In pastellfarbenem Look, mal in Slowmotion und mit Musik untermalt, mal rein beobachtend mit klarem Blick, erzählt die Filmemacherin Catherine von Campen von den Nöten und schönen Momenten in Annes Leben. Ein horizonterweiterndes Plädoyer für die schöne Einzigartigkeit eines jeden Menschen.

Der Film ANNE FLIEGT wurde für das Schulprogramm deutsch synchronisiert. Im regulären DOK.fest-Programm können sie die niederländische Originalversion mit englischen Untertiteln sehen.

Buch und Regie: Catherine von Campen. Kamera: Aage Hollander. Ton: Mark Wessner, Marc Schmidt. Produktion: Zuidenwind Filmproductions. Montage: Albert Markus, Jelle Peter de Ruiter (NCRV). Musik: Jeroen Goeijers.



Anmeldung für Lehrkräfte 

Anmeldung

Mit dem Baukastensystem der Schule des Sehens können Sie individuell auf die aktuelle Situation und die Bedürfnisse Ihrer Klasse reagieren. Die vier Module inklusive Film, Arbeitsblätter und Begleitmaterial eignen sich für den Einsatz im Klassenzimmer, im Distanzunterricht oder als Hausaufgabe. Ihre Schüler.innen finden alle Arbeitsblätter aus dem Begleitmaterial, sowie weitere Highlights zum Film im Online-Kinosaal der Schule des Sehens.

Der Online-Kinosaal mit den digitalen Unterrichtseinheiten zu ANNE FLIEGT steht Ihnen bis Juli 2021 online zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen die frühzeitige Umsetzung der ersten digitalen Unterrichtseinheit "Film ab!" innerhalb des Festivalzeitraumes (05.–23. Mai), damit Ihre Klasse die Möglichkeit hat, der Filmemacherin am 15. Mai im digitalen Raum persönlich zu begegnen.

Hier können Sie Ihre Klasse zur Schule des Sehens mit ANNE FLIEGT anmelden. Sie bekommen die Zugangsdaten und alle Informationen zugeschickt, mit denen Ihre Schüler.innen den Online-Kinosaal 2 ab sofort nutzen können.

 

 

Zugang für angemeldete Schulklassen


Hier geht’s zum Online-Kinosaal 2 der Schule des Sehens!

 

 

Förderer und Partner

DOK.education stellt das Pilotprojekt „Schule des Sehens – Online-Kinosaal“ einmalig kostenfrei zur Verfügung – dank unserer Förderer und Unterstützer. Lehrkräfte und Schulen, die unsere Arbeit mit einer ihnen angemessen erscheinenden Spende wertschätzen wollen, können dies über unseren Spendenlink. Sie erhalten auf Wunsch gerne eine Spendenbescheinigung oder Rechnung.

   

 

***

Zurück zur DOK.education-Startseite