Jury VFF-Dokumentarfilm-Produktionspreis 2021

Der VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis wird von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH gestiftet und ist mit 7.500 Euro dotiert. Nominiert sind Filme mit herausragender kreativer Bedeutung der Produktion.

 

Halina Dyrschka

Produzentin und Regisseurin

Halina Dyrschka ist Produzentin und Regisseurin, beheimatet in Berlin. Nach einem Schauspiel- sowie auch klassischem Gesangsstudium schloß sie ein Masterstudium für Filmproduktion ab und gründete die AMBROSIA FILM. Seitdem produziert sie Spiel- und Dokumentarfilme und gab mit NEUNEINHALBS ABSCHIED 2010 ihr Regiedebüt. Der Film lief auf 40 Festivals weltweit und gewann zehn Preise, u. a. auch den Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis. Sie ist Alumni des Berlinale Talent Campus und produzierte auch den Film A LITTLE SUICIDE mit der amerikanischen Regisseurin Ana Lily Amirpour für die Berlinale.

JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT war ihr Langfilmdebüt. Der Film wurde von der New York Times zu einem der besten Filme des Jahres 2020 gewählt und startete international in den Kinos. 2021 wird der Film auch in Südkorea starten.

© Dirk Ostermeier

Thomas Frickel

Autor, Regisseur und Produzent

Nach einem Studium der Germanistik, Publizistik und Soziologie in Mainz war Frickel mehrere Jahre lang freiberuflicher Journalist mit den Arbeitsschwerpunkten Kulturberichterstattung und historische Reportage. Seit 1968 arbeitet er im Filmbereich. Seit 1986 ist Frickel als Vorsitzender und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (des mitgliederstärksten Verbandes für den unabhängigen Film in Deutschland) in verschiedenen film- und kulturpolitischen Funktionen tätig – zum Beispiel im Verwaltungsrat und Präsidium der Filmförderungsanstalt FFA, in Verwaltungsrat der VG Bild-Kunst, als Delegierter der Wahrnehmungsberechtigten in der VG Wort, im Beirat der VFF und der Künstlersozialkasse etc. Mehrere Jahre lang war er Sprecher der Sektion Film/Medien des „Deutschen Kulturrats“. Außerdem war Frickel Mitbegründer und bis 1999 Vorstandsmitglied des Europäischen Dokumentarfilm-Netzwerks EDN. Er ist Autor, Regisseur und Produzent zahlreicher kurzer und programmfüllender Dokumentarfilme.

Sonia Otto

Creative Producer 

Sonia Otto studierte Kulturwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin und Audiovisuelle Kommunikation an der Universidad de Sevilla. Seit 2001 ist sie bei INDI FILM als Producerin für Stoffentwicklung und Projektbetreuung von Dokumentarfilmen zuständig (u.a. HOCHBURG DER SÜNDEN, NEUKÖLLN UNLIMITED, DEMOCRACY, #FEMALE PLEASURE, BODY OF TRUTH). Zudem arbeitet sie als Autorin von Dokumentarfilmen.