Dokumentarfilmschule für Schulklassen
Mai 2020

Im 90-minütigen Workshop sehen Ihre Schüler.innen einen altersgerechten kurzen Dokumentarfilm und erarbeiten in Gruppen Sehaufgaben zu Thema und Machart des Films. Kinder und Jugendliche lernen dabei, Filme differenziert wahrzunehmen und werden spielerisch zur kritischen und selbstbewussten Mediennutzung motiviert.

Wir zeigen schulartübergreifend Dokumentarfilme, die auf Augenhöhe und mit künstlerischem Anspruch aus der Lebenswelt junger Menschen erzählen. Die Workshops werden von medienpädagogisch geschulten Filmexpert.innen geleitet und in den meisten Fällen von einem.r Filmemacher.in begleitet.

Zur Präambel der Dokumentarfilmschule

Filme der Dokumentarfilmschule

Der Film für die Grundschule

empfohlen für die 1.–4. Klassenstufe

UNSERE INSEL

Lennah Koster, Niederlande 2019, 16 Min.

Die Schwestern Shanna und Mirte erleben gemeinsam phantasievolle Abenteuer auf ihrer kleinen „verlassenen“ Insel – einem magischen Ort, an dem bunte Schmetterlinge und kleine Wasserkreaturen vorbeikommen. Eigentlich ist Shanna die jüngere Schwester. Oft fühlt es sich jedoch nicht so an für sie, weil ihre Schwester Mirte das Downsyndrom hat. Weiterlesen

Der Film für die Unter- und Mittelstufe

empfohlen für die 5.–10. Klassenstufe

CHAMP

Cassandra Offenberg, Niederlande 2019, 16 Min.

Die 14-jährige Esma ist ein Kickbox-Talent mit großen Erfolgen im Rücken und einer aussichtsreichen Zukunft im Blick. Gleichzeitig trägt sie ein konstante Last mit sich: Die Sorge um ihre kranke Mutter. Der Sport ist für sie Ablenkung und Ventil. Weiterlesen

Der Film für die Mittel- und Oberstufe

empfohlen für die 10.–12. Klassenstufe

DAZWISCHEN ELSA

Katharina Pethke und Christoph Rohrscheidt, Deutschland 2019, 29 Min.

Für Elsa wird der Druck erst nach dem Schulabschluss richtig groß. Wie soll man entscheiden, wer man sein möchte? Während ihre Bekannten scheinbar alle schon einen Schritt weiter sind, ist Elsa immer noch dazwischen: zwischen Schülerin und Erwachsener, zwischen Tochter-Sein und auf eigenen Füßen stehen. Weiterlesen

Informationen

 

Veranstaltungsort ist der Carl-Amery-Saal der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig.
Der Eintritt beträgt 4,00.- Euro pro Schüler.in.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen und Ihre Anmeldung ist Maya Reichert, Leiterin von DOK.education.
E-Mail: reichert@dokfest-muenchen.de, Telefon: 089 51 56 39 01, Mobil: 0177 629 26 29

Maya Reichert und die Filmvermittler.innen Sarina Lacaf, Ysabel Fantou, Yvonne Rüchel und Florian Geierstanger freuen sich auf Sie und Ihre Schulklasse!

Ganz herzlich möchten wir Sie auch zu den anerkannten Lehrerkräfte-Fortbildungen einladen.
Diese sind eine Ergänzung und nicht bindend für eine Teilnahme Ihrer Klasse an der Dokumentarfilmschule. Weitere Informationen zu den Lehrkräfte-Fortbildungen finden Sie hier.

 

DOK.education ist eine Veranstaltung des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, der Hochschule für Fernsehen und Film München und dem Pädagogischen Institut, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
Wir danken aufs herzlichste unseren Partnern und Förderern, die den Schüler.innen kulturelle Bildung, den Erwerb von Medienkompetenz und Teilhabe an Kunst und Kultur ermöglichen.

 

***

Zurück zur DOK.education-Startseite