DOK.education Online-Dokumentarfilmschule für Ihre Schulklasse

Programm für März - Mai 2020

In allen drei Online-Versionen der „Schule des Sehens“ erleben die Teilnehmenden innerhalb der 45 bzw. 60 Minuten eine kurze generelle Einführung zum Dokumentarfilm und einen altersgerechten kurzen Film. Im anschließenden Videointerview mit den Filmemacher.innen stellte die Workshop-Leitung stellvertretend für die Zuschauenden Fragen. Das so entstandene Filmgespräch gibt Anregungen zu einer direkten Auseinandersetzung beziehungsweise Analyse des Gesehenen. Kurze Rateaufgaben, deren Auflösung im Rahmen des Videoseminars ausgeführt werden, animieren zum aktiven Mitdenken. Für eine vertiefende Nachbereitung steht angemeldeten Lehrkräfte Arbeitsblätter sowie ausführliches Begleitmaterial bereit.

Das Kinder- und Jugendprogramm des DOK.fest versteht sich als "Schule des Sehens", die Medienkompetenz und kulturelle Bildung vereint. Ziel ist es, die verschiedenen medialen Ebenen von Wahrheit und Wirklichkeit am Beispiel der dokumentarischen Filmerzählung zu vermitteln und ein erstes Verständnis für die Lesbarkeit von künstlerischen Filmerzählungen zu entwickeln. Der Dokumentarfilm eignet sich dabei besonders gut für den Erwerb von Medienkompetenz, da er wirkliche Geschichten in dramaturgisch gestalteter Form und filmischen Bildern erzählt. DOK.education zeigt Ihren Schüler.innen Dokumentarfilme, die auf Augenhöhe und mit künstlerischem Anspruch aus der Lebenswelt junger Menschen erzählen.

Wählen Sie hier anhand der Filmtrailer den passenden Film für Ihre Klasse und melden Sie sich per Email bei uns an. Sie bekommen dann von uns den passwortbasierten Sichtungslink und Ihre Schüler.innen können den Workshop dann zeitunabhängig und kostenfrei abrufen. Die Workshops werden von einer medienpädagogisch geschulten Filmexpertin geleitet und liegen auf unserem DOK.education-Vimeokanal bereit.

Filme der Dokumentarfilmschule

Der Film für die Grundschule

empfohlen für die 1.–4. Klassenstufe

UNSERE INSEL

Lennah Koster, Niederlande 2019, 16 Min.

Die Schwestern Shanna und Mirte erleben gemeinsam phantasievolle Abenteuer auf ihrer kleinen „verlassenen“ Insel – einem magischen Ort, an dem bunte Schmetterlinge und kleine Wasserkreaturen vorbeikommen. Eigentlich ist Shanna die jüngere Schwester. Oft fühlt es sich jedoch nicht so an für sie, weil ihre Schwester Mirte das Downsyndrom hat. Weiterlesen

Der Film für die Unter- und Mittelstufe

empfohlen für die 5.–10. Klassenstufe

CHAMP

Cassandra Offenberg, Niederlande 2019, 16 Min.

Die 14-jährige Esma ist ein Kickbox-Talent mit großen Erfolgen im Rücken und einer aussichtsreichen Zukunft im Blick. Gleichzeitig trägt sie eine konstante Last mit sich: Die Sorge um ihre kranke Mutter. Der Sport ist für sie Ablenkung und Ventil. Weiterlesen

Der Film für die Mittel- und Oberstufe

empfohlen für die 10.–12. Klassenstufe

DAZWISCHEN ELSA

Katharina Pethke und Christoph Rohrscheidt, Deutschland 2019, 29 Min.

Für Elsa wird der Druck erst nach dem Schulabschluss richtig groß. Wie soll man entscheiden, wer man sein möchte? Während ihre Bekannten scheinbar alle schon einen Schritt weiter sind, ist Elsa immer noch dazwischen: zwischen Schülerin und Erwachsener, zwischen Tochter-Sein und auf eigenen Füßen stehen. Weiterlesen

Weitere Informationen

Den aktuellen Gegebenheiten angepasst, konnte die Dokumentarfilmschule im Mai 2020 nicht wie bisher gewohnt im Kino stattfinden. Zum Festival im Mai 2021 wird die „Schule des Sehens“ wieder auf großer Leinwand und mit Sehaufgaben im Kino stattfinden - in der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig – live, interaktiv und mit Sehaufgaben.

Doch auch für dieses Jahr war es uns wichtig, dass Ihr Schulklassen-Bildungsausflug nicht ausfällt! Darum hatte das Team von DOK.education kurzerhand nach Altersstufen gestaffelt drei digitale Unterrichtseinheiten entwickelt, die Lehrkräfte passwortbasiert an die eigene Schulklasse schicken konnten. Natürlich kann das die persönliche Begegnung mit der Filmemacherin und den Kinobesuch nicht wirklich ersetzen - aber wir haben uns bemüht, einen werigen Ersatz zu schaffen und bedanken uns für die zahlreiche Nutzung der Seminare! Über 300 Lehrkräfte haben ein Seminar für ihren Unterricht angefragt. Erstmals konnten auch Klassen bayernweit beziehungsweise deutschlandweit teilnehmen. Im Zeitraum von zwei Monaten haben knapp 3.000 Schülerinnen und Schüler die Seminare gesehen. 

Wir bedanken uns ebenfalls herzlichst für die durchgängig äußerst positiven Rückmeldungen der Lehrkräfte sowie der Jugendlichen, die uns zeigen, dass diese Online-Seminare als hochwertige Bildungsprogramme anerkannt und sehr gerne genutzt wurden. Die Teilnehmenden konnten offensichtlich auch auf diesem Weg prägende Filmerlebnisse mitnehmen. Sie haben neue Informationen zum Thema und zur Machart dieser Filme bekommen, FilmemacherInnen erlebt und sich in konkreten Aufgaben wie Interviewführung und dem Verfassen von Filmkritiken geübt. Sie haben Briefe an die Filmemacher verfasst und ausdrückliches Lob für Filmauswahl und die Form der Vermittlung formuliert.

Zusätzlich zum Präsenzangebot im Mai 2021 plant DOK.education zumindest ein digitales Video-Seminar herzustellen, das im Festivalzeitraum von Lehrkräften über die Grenzen von München und Bayern hinaus angefordert werden kann.


Anmeldung
Ihre Ansprechpartnerin für Fragen und Ihre Anmeldung ist Maya Reichert, Leiterin von DOK.education.
E-Mail: reichert@dokfest-muenchen.de, Mobil: 0177 629 26 29

Partner und Förderer
„Ich freue mich über den pragmatischen wie kreativen Umgang des DOK.fest München mit der aktuellen Situation aufgrund des Corona-Virus. Denn Kunst und Kultur ist für die Menschen in und nach solchen Zeiten eine wichtige Kraftquelle.“ Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Schirmherr von DOK.education.

DOK.education ist eine Veranstaltung des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, der Hochschule für Fernsehen und Film München und dem Pädagogischen Institut, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
Wir danken aufs herzlichste unseren Partnern und Förderern, die den Schüler.innen kulturelle Bildung, den Erwerb von Medienkompetenz und Teilhabe an Kunst und Kultur ermöglichen.

 

 

***

Zurück zur DOK.education-Startseite