HOUSEWITZ

Niederlande 2021 – Regie: Oeke Hoogendijk – Originalfassung: Niederländisch – Untertitel: Englisch

Oeke Hoogendijk porträtiert ihre Mutter Lous, die aufgrund ihrer Agora- und Soziophobie seit Jahrzehnten das Haus nicht mehr verlassen hat – gefangen in ihrer eigenen Vergangenheit. Denn Lous hat einst den Holocaust überlebt. Wir begleiten sie auf ihren Streifzügen durch ihre vier Wände, sehen durch Webcams, wie sie die täglichen Hürden sozialer Isolation meistert, nur mit dem dicken Kater als stillem Begleiter. Auch wenn sie das Haus nicht verlässt, begibt sie sich dank der „Schönste Bahnstrecken der Welt“ per TV-Sendung auf Reisen und entflieht Tag um Tag den Zwängen ihrer ruhelosen Gedanken an das Konzentrationslager. Ein zarter, intimer und auch humorvoller Film über eine Frau, die sich bis heute in einem inneren Krieg befindet. Adele Kohout

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

 

Autor.in: Oeke Hoogendijk. Kamera: Sander Snoep, Jet Homoet, Oeke Hoogendijk. Ton: Michel Schöpping, Tijn Hazen. Schnitt: Katharina Wartena. Musik: Juho Nurmela. Produktion: Discours Film. Produzent.in: Frank van den Engel for Discours Film, Oeke Hoogendijk for Discours. Länge: 71 min. Vertrieb: Go2Films.

Keine Jugendfreigabe

 

Oeke Hoogendijk

Oeke Hoogendijk ist eine international anerkannte und preisgekrönte niederländische Dokumentarfilmerin. Sie studierte Regie an der Hogeschool voor de Kunsten in Utrecht und gab ihr Debüt 1998 mit dem Dokumentarfilm THE SAVED. Hoogendijk ist spezialisiert auf Langzeitprojekte mit einem kinematografischen Ansatz.

Filmografie (Auswahl)

THE SAVED (in Co-Regie mit Paul Cohen), NL 1998, 85 Min.
HET NIEUWE RIJKSMUSEUM, NL 2014, 120 Min. 
MY REMBRANDT, NL 2019, 97 Min.
LICHT. STOCKHAUSEN'S LEGACY, NL 2021, 120 Min.

 

Best of Fests

Innovatives Kino und intime Einblicke: In der Reihe BEST OF FESTS sind Filme versammelt, die bereits auf anderen wichtigen Festivals liefen und dort gefeiert oder mit Preisen ausgezeichnet wurden.

 

 

#Kampf um Sichtbarkeit: Mentale Lebenswelten #Europa #Der Blick zurück: Vergangenheit bewältigen

Best of Fests 2022
  • Donnerstag
    05.05.2022
    18:00
    Filmmuseum
    OmeU
  • Donnerstag
    12.05.2022
    19:00
    NS-Dokumentationszentrum
    OmeU, Q&A mit Oeke Hoogendijk (Regie)
  • Freitag
    13.05.2022
    18:00
    Neues Maxim
    OmeU