THE KAISER OF ATLANTIS

Argentinien, Niederlande, Spanien, Tschechische Republik 2022 – Regie: Sebastián Alfie – Originalfassung: Englisch, Spanisch, Tschechisch – Untertitel: Englisch, Spanisch

„Wir wollen einander nicht aufs ewige Leben vertrösten. Hier noch müssen wir glücklich sein.“ Mit diesem Goethe-Zitat im Ohr komponierte Viktor Ullmann 1944 mit dem jüdischen Dichter Peter Kien den titelgebenden Operneinakter im KZ Theresienstadt. Gemeinsam mit inhaftierten Musiker.innen und Sänger.innen probten die beiden noch im Sommer desselben Jahres, ehe sie in Auschwitz ermordet wurden. „Du sollst den großen Namen Tod nicht eitel beschwören“, heißt es im Schlusschoral als moralische Botschaft an die kriegerische Welt von damals – wie heute. Sebastián Alfie begleitet den Probenprozess zur Wiederaufführung im „Teatro Real“ in Madrid und ruft mit ergreifenden Animationen ein mitreißendes Stück Musikgeschichte zurück ins kollektive Gedächtnis. Simon Hauck

Wir präsentieren die internationale Premiere des Films.

 

Produktion: Ángela Álvarez Rilla. Produzent.in: Ángela Álvarez Rilla. Länge: 77 min.

Keine Jugendfreigabe

 

Sebastián Alfie

Der gebürtige Argentinier studierte Film bei seinem Mentor José Antonio Martínez Suárez und machte seine ersten Schritte als Regieassistenz. Er lebt und arbeitet als Filmemacher, Drehbuchautor und Produzent (u.a. für HBO Max) in Buenos Aires.

Filmografie

DIEGO, El ULTIMO ADIOS, AR 2021, 89 Min.
CIENTOUNO, ES 2020, 11 Min. 
GABOR, ES/BO 2016, 69 Min.

 

 

DOK.music

Von afrokubanischem Bigbandjazz über Chorklänge bis zur musi­kalischen Wiederentdeckung: DOK.music liefert Musikalisches für Augen und Ohren. Präsentiert von ARTE.

 

#The Art of Living: Kunst, Theater, Musik, Tanz, Literatur, Fotografie #Europa #Der Blick zurück: Vergangenheit bewältigen

DOK.music 2022
  • Samstag
    07.05.2022
    18:00
    Deutsches Theater Silbersaal
    OmeU, Q&A mit Sébastian Alfie (Regie) – live zugeschaltet
  • Donnerstag
    12.05.2022
    18:00
    Deutsches Theater
    OmeU