MOON EUROPA

Italien 2016 – Regie: Nuno Escudeiro – Originalfassung: Arabisch, Englisch, Finnisch, Portugiesisch, Schwedisch – Untertitel: Deutsch, Englisch

Eine Stadt im Dunkeln – irgendwo in Europa. Hier, jenseits des Polarkreises, scheint die Sonne nie wieder aufzugehen. Wir treffen auf Menschen, die in dieser Zwischenwelt auftauchen und wieder verschwinden: ein Dozent, der Vater wird, eine Studentin, die ihren Platz in der Welt sucht, ein Immigrant, der seine Vergangenheit vergessen will, aber das nicht kann. Diese drei Episoden fügen sich zu einem Mosaik, das von der Sehnsucht erzählt, die mehr ist als ein persönliches Verlangen. Ein wuchtiges, dunkles cinematographisches Gedicht über das Heimatgefühl in einem unsteten Europa. Jan Sebening

Kamera: Berandette Weber. Ton: Vikram Arora. Schnitt: Vikram Arora. Produktion: ZeLIG – School for documentary. Produzent.in: Heidi Gronauer, Lorenzo Paccagnella. Länge: 72 min.

#Flucht und Migration