MATING

Dänemark, Schweden 2019 – Regie: Lina Maria Mannheimer – Originalfassung: Schwedisch – Untertitel: Englisch

Was bedeutet Liebe, wenn wir alle online sind, wenn unsere Beziehungen so öffentlich sind wie unser Leben? Naomi und Edvin, zwei Millennials, filmen sich ein Jahr lang selbst. Die schwedische Filmemacherin Lina Maria Mannheimer bekommt uneingeschränkten Zugang zu Naomis und Edvins digitalen Ichs: Facebook, Tinder, Instagram, WhatsApp, Skype und Co. Erwachsenwerden, Studium, Arbeit, Freunde, Familie, Dates und Liebe: MATING begleitet hautnah die digitale und analoge Reise der beiden. Finden sie zu sich selbst – und zueinander? Nele Stoss und Julia Teichmann

 

Wir präsentieren diesen Film als Deutschlandpremiere beim DOK.fest München 2020 @home.
 

Englischer/Originaltitel: PARNING. Autor: Lina Maria Mannheimer. Ton: Jacques Pedersen. Schnitt: Simon Carlgren. Produktion: French Quarter Film. Produzent: Mathilde Dedye, Isabella Rodriguez. Länge: 90 min.

 

Biografie

Nach dem Studium der Film- und Kunstgeschichte an der Universidad de Nebrija in Madrid begann Lina Maria Mannheimer ein Studium an der Wirtschaftshochschule in Stockholm. Außerdem hat sie einen MA in Film an der Göteborger Filmhochschule erworben.

 

Filmografie

THE CEREMONY, SE/DK 2014, 78 Min.

 

In Partnerschaft mit

 

#Nordeuropa #Grenzen überwinden

Partneranzeige

Partneranzeige