BEST OF FESTS

Die Reihe BEST OF FESTS versammelt Filme, die bereits auf vielen anderen bedeutenden Festivals liefen, mit wichtigen Preisen ausgezeichnet wurden oder sogar oscarnominiert waren. Elf der insgesamt 23 Filme sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH. BEICHTE EINES FINSTERLINGS

Schweiz 2017 – Regie: Thomas Haemmerli – Originalfassung: deutsch

  • DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH
  • DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH
  • DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH
  • DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH

Mit humorvoller Schweizer Akribie bebildert Thomas Haemmerli die vielseitigen Wohnformen, die er in seinem Leben ausprobiert hat. Um sich von seinem reichen Elternhaus abzugrenzen, lebt er zehn Jahre lang als Hausbesetzer in Zürich. Nach einer Yuppie-Zeit in Singlewohnungen führt ihn die Liebe in die Megametropolen Mexiko-Stadt und São Paulo, wo er die moderne Stadtverdichtung durch vertikale Architektur zu schätzen lernt. Er freundet sich an mit der Idee der Gated Community und erwirbt mehrere Wohnimmobilien. In DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH stellt der Hausbesitzer Haemmerli sich selbst an den Pranger, aber auch die üblichen Wortführer – so etwa die Linken mit ihrer Verteufelung der Gentrifizierung und die Rechten mit ihrer Angst vor zu knappem Lebensraum aufgrund von Zuwanderung. Christian Lösch

Englischer/Originaltitel: I AM GENTRIFICATION. CONFESSIONS OF A SCOUNDREL. Autor: Thomas Haemmerli. Kamera: Stéphane Kuthy. Ton: Jean-Pierre Gerth. Schnitt: Daniel Cherbuin. Musik: Peter Bräker. Produktion: ican films gmbh. Produzent: Mirjam von Arx. Länge: 99 min. Verleih: GMfilms.

  • Montag
    07.05.2018
  • 19:00
  • Rio 2