UNE JEUNESSE ALLEMANDE

Deutschland, Frankreich, Schweiz 2015 – Regie: Jean-Gabriel Périot – Originalfassung: Deutsch, Französisch – Untertitel: Deutsch

Eine Jugend im Aufbruch. Ohne jeglichen Kommentar entführt uns Jean-Gabriel Périot in seinem meisterhaft montierten Found-Footage-Film in die Bundesrepublik der späten 1960er Jahre: Die Gesellschaft schien veränderbar und Filmemachen konnte ein radikal politischer Akt sein. Die ikonischen Bilder vom 2. Juni 1967 wechseln sich mit den Agitprop-Filmen von Holger Meins und den Fernsehaufnahmen einer wortgewaltigen Ulrike Meinhof ab. Es ist die Geschichte einer zunehmenden Desillusionierung, Politisierung und Radikalisierung, die im bewaffneten Kampf der RAF gipfelt und in den Ereignissen des Deutschen Herbsts ihr trauriges Ende findet. Ludwig Sporrer

 

 

Englischer/Originaltitel: A GERMAN YOUTH. Autor: Jean-Gabriel Périot. Ton: Etienne Curchod (Sound-Design), Laure Arto-Toulot (Sound-Mix). Schnitt: Jean-Gabriel Périot. Musik: Alan Mumenthaler. Produktion: Blinker Filmproduktion GmbH. Produzent.in: Meike Martens. Länge: 93 min. Vertrieb: Films Boutique. Verleih: W-film Distribution.

 

Jean-Gabriel Périot – Bellac / Frankreich, 1974

Der Franzose hat visuelle Kommunikation studiert und arbeitet als Videokünstler, Kameramann, Cutter und Regisseur. Er ist ein Meister der visuellen Dekonstruktion. Seine preisgekrönten, allein aus Archivmaterial komponierten Kurzfilme besitzen einen fesselnden Soundtrack und machen Périot zu einem gefragten Gast auf dem Internationalen Festivalparkett. UNE JENEUSSE ALMANDE ist sein erster Langfilm und eröffnete dieses Jahr die Sektion Panorama auf der Berlinale.


Filmografie:

LE JOUR A VAINCU LA NUIT, F 2013, 28 Min.
THE DEVIL, F 2012, 7 Min.
LES BARBARES, F 2010, 5 Min. 

#Systemkritik und neue Visionen #Mit Blick in die Vergangenheit