I WANT TO BE A KING

Iran 2014 – Regie: Mehdi Ganji – Originalfassung: Farsi – Untertitel: Englisch

Eines Tages kamen deutsche Touristen zum Haus von Abbas, der mit seiner Familie in der Nähe von Shiraz lebt. Er gewährte Gastfreundschaft, seine Frau kochte ein persisches Essen. Die Reisenden berichteten von ihrem Erlebnis und bald kamen immer mehr Touristen zu Abbas auf der Suche nach dem authentischen Iran. Aus der Gastfreundschaft wird ein Businessplan und Marketingkonzept. Abbas träumt von Expansion, von einem historischen Nomadendorf, das er bauen möchte. Seine Frau und seine Kinder schuften derweil, um die wachsenden Touristenzahlen zu bewältigen. Die absurd-märchenhafte Geschichte vom Aufstieg und Fall eines iranischen Start-up, der in seiner patriarchal geprägten Vision nicht mit dem Widerstand von Frau und Kindern gerechnet hat. Silvia Bauer


MEHDI GANJI– Der Teheraner Filmemacher und Fotograf hat mit I WANT TO BE A KING seinen ersten abendfüllenden Dokumentarfilm vorgelegt. 


Kamera: Mehdi Ganji. Ton: Hasan Mahdavi, Reza Godazgar. Schnitt: Esmaeel Monsef. Musik: Amin Behroozzadeh, Shoaib Kaminpour. Produktion: DEFC - Documentary and Experimental Film Center. Produzent.in: Sahar Razavi. Länge: 70 min.

#Naher Osten/Arabischer Raum #Wirtschaft/Globalisierung

DOK.horizonte 2015
  • Freitag
    08.05.2015
    17:00
    City 3
    OmeU
  • Sonntag
    10.05.2015
    20:00
    Carl-Amery-Saal, Gasteig
    OmeU
  • Mittwoch
    13.05.2015
    19:00
    Rio 2
    OmeU
  • Donnerstag
    14.05.2015
    14:30
    ARRI Kino
    OmeU