THE UNSEEN

Iran 2019 – Regie: Behzad Nalbandi – Originalfassung: Farsi – Untertitel: Englisch

Obdachlose werden im Iran „Kartonmenschen“ genannt. Wenn Staatsbesuch ansteht, sperrt man sie in Teheran weg. Die Männer kommen kurze Zeit später wieder frei; obdachlosen Frauen, Prostituierte und Drogenabhängige bleiben weiter in Haft. Heimlich hat der Regisseur einige Frauen interviewen können. Ihre Gesichter darf er nicht zeigen. Ein liebevoll animierter Dokumentarfilm in Stop-Motion über Frauenrechte, die mit Füßen getreten werden. Silvia Bauer

 

Wir präsentieren diesen Film als Deutschlandpremiere beim DOK.fest München 2020 @home.
 

Autor: Behzad Nalbandi. Kamera: Behzad Nalbandi. Ton: Ensieh Maleki. Schnitt: Behzad Nalbandi. Musik: Ata Ebtekar. Produktion: Behzad Nalbandi. Produzent: Behzad Nalbandi. Länge: 61 min. Vertrieb: Iranian Independents

 

Biografie

Behzad Nalbandi ist Grafiker und Dokumentarfilmer. Seine Regieausbildung absolvierte er an der Tehran Film School. Bislang arbeitete er überwiegend für das iranische Fernsehen. An THE UNSEEN hat er fünf Jahre gearbeitet und erhielt dafür seine erste APSA-Nominierung für den besten animierten Spielfilm.


Filmografie

IRAN SHAHR, IR 2013, 10-teilige Serie
PREUVE, IR 2016, 75 Min.

 

Nominiert

#Mittlerer und Naher Osten #Abgründe und menschliche Makel

Partneranzeige

Partneranzeige