MY UNKNOWN SOLDIER

Tschechische Republik, Lettland, Slowakei 2018 – Regie: Anna Kryvenko – Originalfassung: Tschechisch, Slowakisch, Russisch – Untertitel: Englisch

„Ich beginne daran zu zweifeln, ob ich es jemals wissen wollte.“ Anna Kryvenkos Film ist eine Collage über den Krieg, die Propaganda und die Besetzung im Prager Frühling 1968 – aber auch über Vergessen und Familie. Der Großonkel der Regisseurin war Soldat und verschwand aus allen Familienalben. Sie begibt sich auf die Suche und stößt auf Ungereimtheiten. Visuell und inhaltlich kompiliert sie diese auf ihrer Reise in die Vergangenheit: einerseits mit Mitteln der privaten Geschichtsschreibung wie Tagebüchern, Amateurvideos oder Familienalben, andererseits verwendet sie Propagandafilme und öffentliches Archivmaterial. Die Collage zieht uns in eine Spirale des persönlichen und nationalen Gedächtnisses, der Geschichtsinterpretation sowie in das heutige Verhältnis Tschechiens und der Slowakei zu Russland. Janna Lihl

Englischer/Originaltitel: MUJ NEZNAMY VOJÍN. Autor: Daria Chernyak. Kamera: Radka Šišuláková. Ton: Viktor Krivosudský. Schnitt: Daria Chernyak. Produktion: Analog Vision. Produzent: Michal Kráčmer. Länge: 79 min.

#Osteuropa, Balkan, Kaukasus #Mit Blick in die Vergangenheit