WARUM ICH HIER BIN

Deutschland 2018 – Regie: Susanne Mi-Son Quester & Mieko Azuma – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Englisch

Leila musste Bosnien verlassen, der heute berühmte Fussballer Cacau kam damals aus Brasilien, Frau Schiller ist aus Ostpreußen geflohen, Lena kam nach der Katastrophe um Fukushima aus Japan und der heutige Münchner Ahmad kommt aus Syrien. Fünf Menschen erzählen uns, warum sie als Kinder ihre Heimat verlassen mussten und wie es für sie war, ganz neu in Deutschland anzufangen. Altersgerecht auf Augenhöhe und mit wunderschönen Animationen führt der Dokumentarfilm durch Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Neuankommens in Deutschland.

Die Münchner Premiere von WARUM ICH HIER BIN findet im Rahmen der Kooperation Großes Kinderkino in Anwesenheit der Filmemacherinnen Susanne Quester und Mieko Azuma statt. Im Anschluß an den Film, empfohlen für alle Altersklassen, gibt es Zeit für Publikumsfragen und ein Filmgespräch, moderiert von Florian Geierstanger.

Englischer/Originaltitel: WHY I AM HERE. Deutscher Titel: WARUM ICH HIER BIN. Co-Regie: Mieko Azuma. Autor: Mieko Azuma, Susanne Mi-Son Quester. Kamera: Mieko Azuma. Ton: Susanne Mi-Son Quester. Schnitt: Melanie Jilg. Musik: Flurin Mück (Percussion), Cornelia Böhm (Sound Design). Produktion: Latteyer Film. Produzent: Wolfgang Latteyer. Länge: 65 min.

Susanne Quester - München

Susanne Mi-Son Quester wurde 1979 in Starnberg geboren. Nach einer Ausbildung zur Cellistin studierte sie Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. 2004/05 ging sie mit einem Stipendium des DAAD an die Korean National University of Arts (KNUA) in Seoul, Südkorea. Seit 2006 ist sie als Autorin, Filmemacherin sowie als Kuratorin von Filmprogrammen tätig.

Mieko Azuma - Heidelberg

Geboren in 1977 in Kyoto, Japan. Nach ihrem Kunststudium mit Schwerpunkt traditionelles japanisches Gußkunsthandwerk an der Kunsthochschule Kanazawa, Japan, studierte sie Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Seit 2012 ist sie freie Filmemacherin. 
 

#Schicksalsschläge und Selbstbestimmung #DOK.4teens