GET ME SOME HAIR!

Deutschland 2018 – Regie: Lars Barthel – Originalfassung: englisch, deutsch – Untertitel: deutsch

  • GET ME SOME HAIR
  • GET ME SOME HAIR
  • GET ME SOME HAIR
  • GET ME SOME HAIR
  • GET ME SOME HAIR
  • GET ME SOME HAIR

Eigentlich möchte Lars Barthel von seiner Frau Antoinette nur wissen, warum sie oft falsches Haar trägt. Antoinette kommt aus Jamaika und ist mit ihrem natürlichen Haar unzufrieden. Was als private Frage beginnt, verwickelt Lars Barthel und seinen Film in komplexe Fragen von politischer Tragweite. GET ME SOME HAIR ergründet, wie Haare und Rassismus zusammenhängen, und erzählt gleichzeitig eine interkulturelle Liebesgeschichte. Der sehr persönliche Film porträtiert Antoinette in Berlin und begleitet sie nach Jamaika. Darüber hinaus folgen wir Lars Barthel bis nach Burma, wo ein Teil der Fremdhaare für den florierenden weltweiten Markt herkommen. Und wir erfahren: Die Tochter der beiden hat ihren ganz eigenen, emanzipierten Blick auf die Geschichte mit den Haaren. Daniel Sponsel

Co-Regie: Marian Kiss. Autor: Lars Barthel. Kamera: Lars Barthel. Schnitt: Marian Kiss. Musik: diverse Originalmusiken. Produktion: Koberstein Film. Produzent: Maria Wischnewski. Länge: 81 min. Vertrieb: N.N. Verleih: N.N.

#Auf der Suche nach dem Ich