O PROCESSO

Brasilien, Deutschland, Niederlande 2018 – Regie: Maria Augusta Ramos – Originalfassung: Portugiesisch – Untertitel: Englisch

„Ich bin bereit. Ich ziehe in den Krieg“, stimmt sich ein Senator der linken Arbeiterpartei auf eine Anhörung im Senat ein. Aufgrund eines Korruptionsskandals bricht 2016 in Brasilien ein erbitterter Machtkampf aus zwischen konservativer Opposition und linker Regierungspartei. Hinter den Kulissen wird in der Hauptstadt Brasília mit harten Bandagen und brillanter Rhetorik für und wider die Amtsenthebung der Präsidentin Dilma Rousseff gekämpft. Vor den modernistischen Regierungsgebäuden Oscar Niemeyers zeugen die Protestrufe der jeweiligen Anhänger von einer gespaltenen Nation. Ein packendes politisches Kammerspiel, das nicht nur einen historischen Moment in Brasiliens Geschichte dokumentiert, sondern tiefe Einblicke erlaubt – in die Mechanismen der Machtpolitik. Barbara Off

Englischer/Originaltitel: THE TRIAL. Autor: Maria Augusta Ramos. Kamera: Alan Schvarsberg. Ton: Marta Lopes. Schnitt: Karen Akerman. Produktion: Nofoco Filmes Produções Cinematográficas Ltda. Produzent.in: Maria Augusta Ramos. Länge: 139 min. Vertrieb: Nofoco Filmes Produções Cinematográficas Ltda

 

Maria Augusta Ramos

Die 1964 in Brasilia geborene brasilianisch-niederländische Filmemacherin studierte an der Nederlands Filmacademie in Amsterdam. Für ihr umfangreiches dokumentarisches Werk und die filmische Auseinandersetzung mit dem Thema Menschenrechte erhielt sie 2013 den Marek-Nowicki-Preis der Helsinki Foundation for Human Rights.    

 

Filmografie:

JUSTICE, Niederlande/ Brasilien 2004, 100 Min.
BEHAVE, 2007, FIPRESCI Filmprize DOK Leipzig, 90 Min.
DROUGHT, 2015, 90 Min.

#Lateinamerika