PRIMAS

Kanada 2017 – Regie: Laura Bari – Originalfassung: spanisch – Untertitel: englisch

  • PRIMAS
  • PRIMAS
  • PRIMAS

„Lassen wir es zu, dass die Vergangenheit unser ganzes Leben kontrolliert oder entscheiden wir uns dafür, zu wachsen?“ Rocío und Aldana sind Cousinen, sie leben in Buenos Aires. So fröhlich sie sind – dass die fast erwachsenen Teenager Traumatisches erlebt haben, ist von Anfang an spür- und sichtbar: Woher stammen die schweren Brandnarben an Rocíos Arm? In der Schlüsselszene berichten sich die Mädchen gegenseitig von Vergewaltigung und Missbrauch, sie trösten sich und das Sprechen miteinander hat offenkundig therapeutische Kraft – ebenso wie der Workshop des Cirque du Soleil in Montreal, an dem die beiden teilnehmen. Sensibel, anrührend und in lyrisch-schönen Bildern erzählt die Regisseurin Laura Bari von zwei mutigen jungen Frauen: Rocío und Aldana haben sich dafür entschieden, zu wachsen. Julia Teichmann

Kamera: Laura Bari. Schnitt: Laura Bari. Produktion: GreenGround. Produzent: Andreas Mendritzki. Länge: 99 min. Vertrieb: First Hand Films.

#Nominierte DOK.fest Preis der SOS-Kinderdörfer weltweit #Lateinamerika #Coming of Age #Abgründe und menschliche Makel