20TH CIRCUIT SUSPECTS

Iran 2017 – Regie: Hesam Eslami – Originalfassung: persisch – Untertitel: englisch

  • 20TH CIRCUIT SUSPECTS
  • 20TH CIRCUIT SUSPECTS

Sechs Jahre lang begleitet der Regisseur den jugendlichen Kleinganoven Eshan und seine Gang. Er ist dabei, wenn sie in Teheran Autos knacken und Anlagen klauen. Er ist dabei, wenn sie nachts herumziehen und Dinge zerstören. Er begleitet sie, als sie verhaftet werden, vor Gericht kommen, im Knast sind. Rauskommen. Wieder einfahren. Nach dem Zerfall der Gruppe hört er lange nichts von seinem Hauptprotagonisten. Erst Jahre später ruft dieser ihn an und fragt, ob er auf seiner Hochzeit drehen würde. Eshan hat einen Job, bald wird er Vater. Sechs Jahre dicht dran mit einer kleinen Kamera. Ungefiltert und roh. Ein eindrucksvoller Einblick in ein Teheran der Kleinkriminellen, des Crystal Meth, der Sozialarbeiter und der Gerichtsverfahren. Elena Alvarez

Englischer/Originaltitel: MOTAHAMIN DAYERE BISTOM. Autor: Nasim Marashi, Ehsan Lotfi. Kamera: Mehdi Azadi. Ton: Hossein Ghorchian, Ahmad Afshar. Schnitt: Mehdi Jabinshenas. Produktion: DEFC. Produzent: Hesam Eslami. Länge: 73 min.

 

Hesam Eslami

Eslami hat an der University of Art in Teheran Film studiert und 2011 seinen Master gemacht. Seine Filme liefen auf verschiedenen Festivals im In- und Ausland. Als 20th CIRCUIT SUSPECTS in Toronto Premiere hatte, bekam er kein Visum, um nach Kanada zu reisen.

 

Filmografie:

STARING AT THE SUN, 2018, 80 Min.
SOOG/MOURNING (Drama), 2011, 85 Min.
In Entwicklung: THE SEARCHERS, 2018/2019, 80 Min.

#Coming of Age #Naher und mittlerer Osten