DOK.international

  • MELTING SOULS
  • MELTING SOULS

Der Hauptwettbewerb ist inhaltlich und formal so vielgestaltig wie das Leben: Klassisches Storytelling steht dem assoziativen Essay gegenüber, die persönliche Reise der verstörenden Recherche. Ein irischer Bauer kämpft gegen Intel, kapitalistische Wachstumsfantasien werden in Frage gestellt, die obsessive Suche nach dem Godfather des Bossa Nova führt nach Brasilien. Werden wir ihm begegnen? Slices of Life, Einblicke, Ausblicke: Die 13 Filme öffnen uns Türen zu neuen Welten.

MELTING SOULS

Frankreich 2017 – Regie: François-Xavier Destors – Originalfassung: russisch – Untertitel: englisch

  • MELTING SOULS
  • MELTING SOULS

Utopie oder Dystopie? Norilsk ist eine unmögliche Stadt im sibirischen Norden. Nicht über den Landweg erreichbar und für Ausländer geschlossen, entstand auf den Grundmauern eines Gulags eine Stadt, die heute von 180.000 Menschen bewohnt und von den ansässigen Nickelwerken regiert wird. Im Winter, der ganze neun Monate dauert, sinken die Temperaturen auf -60°C. Hier zu leben verlangt einem alles ab, und doch scheint nichts unmöglich. Tropische Schmetterlinge flattern durch ein Fotostudio, nach dem Saunagang kühlt man sich im toxischen See ab und Ritter duellieren sich in einer Trainingshalle. Die Bewohner träumen von einem Leben abseits der Extreme, doch lösen kann sich keiner. Und wer tatsächlich geht, kehrt irgendwann zurück. Eva Weinmann

Englischer/Originaltitel: NORILSK – L'ETREINTE DE GLACE. Autor: François-Xavier Destors. Kamera: Jean-Gabriel Leynaud. Ton: Thomas Bouniort. Schnitt: Matthieu Augustin. Musik: ИНТО. Produktion: Les Films d'un Jour. Produzent: Sébastien Teze. Länge: 87 min. Vertrieb: Les Films d'un Jour.

  • Donnerstag
    10.05.2018
  • 18:30
  • Filmmuseum
  • mit Filmgespräch mit François Xavier Destors