DOK.deutsch

  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME
  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME
  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME

Der Wettbewerb DOK.deutsch präsentiert Filme, die sich mit Menschen und Begebenheiten im deutschsprachigen Raum auseinandersetzen. In dreizehn intensiven Geschichten erfahren wir Ungewöhnliches und gewinnen wertvolle Erkenntnisse.

BIS ANS ENDE DER TRÄUME

2018 – Regie: Wilfried Meichtry – Originalfassung: schweizerdeutsch, französisch – Untertitel: englisch

  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME
  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME
  • BIS ANS ENDE DER TRÄUME

„Der französische Fotograf macht mir zwar einen friedlichen Eindruck, aber lustig ist er sicher nicht. Ob er wohl Zähne hat? Er hat kein einziges Mal gelacht.“ Katharina von Arx ist bereits eine Bestsellerautorin, als sie Freddy Drilhon kennenlernt, der sie erst einmal sechs Monate lang in der Südsee warten lässt. Dennoch finden die beiden zueinander, reisen, bekommen ein Kind und kehren in die Schweiz zurück. Sie lassen sich in einer mittelalterlichen Ruine nieder, deren Renovierung fortan alle Kraft kostet – bis Freddy ausbricht. Wilfried Meichtry setzt von Arx’ reiche Lebensgeschichte in einem Mix aus Interviews, Archivmaterial und Reenactment mit Sabine Timoteo und Christophe Sermet ruhig und ästhetisch in Szene. Ysabel Fantou

Autor: Wilfried Meichtry. Kamera: Pierre Reischer. Ton: Olivier JeanRichard. Schnitt: Annette Brütsch. Musik: Balz Bachmann. Produktion: DokLab GbmH. Produzent: Urs Schnell. Länge: 82 min. Vertrieb: DokLab GmbH.

  • Freitag
    04.05.2018
  • 17:30
  • HFF - Audimax
  • mit Filmgespräch mit Wilfried Meichtry