WER WAR KAFKA?

CH 2006 – Regie: Richard Dindo – Originalfassung:

Wer_ist_Kafka_4.jpg

Fremd auf dieser Welt. Seine Romangestalten sind stets mit dem Entschlüsseln der Wirklichkeit beschäftigt: Wer aber war Franz Kafka wirklich? Richard Dindo nähert sich der Frage über Tagebucheinträge des Schriftstellers und Aufzeichnungen seiner Zeitgenossen. Ein beklemmendes Psychogramm eines einsamen und von Ängsten gequälten Menschen. Ewiger Verlobter, Versicherungsangestellter, Künstler: Kafkas Welt ist rätselhaft. Die Bildebene verschränkt Stadt- und Hausansichten aus dem gegenwärtigen Prag mit inszenierten Selbstgesprächen und Berichten der Weggefährten. Max Brod, Gustav Janouch, Max Pulver, Milena Jesenska, Felice Bauer und Dora Diamant erinnern sich. Die Musik, Maurice Ravels Chanson hébraique, ein Psalm, ein Lied, vorgetragen in der Spanischen Synagoge in Prag - sie erinnern an Kafkas Judentum. Richard Dindo kehrt zurück zu den Quellen.

Autor: Richard Dindo. Kamera: René Baumann. Ton: Martin Witz, Dieter Meyer. Schnitt: Anne Lecour, René Zumbühl. Produktion: Lea Produktion GmbH. Produzent: Richard Dindo, Serge lalou. Länge: 98 min.

  • Sonntag
    07.05.2006
  • 11:00
  • Filmmuseum
  • OF