DAS FILMPROGRAMM DES DOK.fest MÜNCHEN @HOME

Das DOK.fest München 2021 @home ist am 23. Mai zum Abschluss gekommen.
131 Filme aus 43 Ländern waren zu sehen. Hier finden Sie alle Filme im Überblick.
Das Programmheft können Sie hier ansehen.



DOK.deutsch

Der Wettbewerb präsentiert Filme, die sich mit Menschen und Begebenheiten im deutschsprachigen Raum auseinandersetzen. In intensiven Geschichten erfahren wir Ungewöhnliches und gewinnen wertvolle Erkentnisse über unsere Heimat. Der VIKTOR DOK.deutsch ist mit 5.000 Euro dotiert.


Student Award

Der Student Award präsentiert herausragende Dokumentarfilme von Studierenden deutschsprachiger Filmhochschulen. Die Filme sind nominiert für den Megaherz Student Award, dotiert mit 3.000 Euro.


DOK.panorama

DOK.panorama zeigt innovative Dokumentarfilme aus aller Welt, die die Vielfalt gegenwärtigen dokumentarischen Erzählens abbilden.


Münchner Premieren

München ist die Heimat der Filmemacher.innen, deren Werke in den Münchner Premieren versammelt sind. Doch der Blick schweift auch immer wieder weit über die Stadtgrenzen hinaus.


DOK.focus lasting memories

Die Schwerpunktreihe DOK.focus lasting memories beschäftigt sich mit Zeitzeug.innen des Nationalsozialismus und dem Umgang der nachfolgenden Generationen mit deren Vermächtnis.


DOK.music

Von Alternative Rock über Fado und Balkan Beats bis hin zur Suche nach der Dinghaftigkeit von Tönen: DOK.music liefert als neue Sektion Musikalisches für Augen und Ohren. Präsentiert von ARTE


Best of Fests

Innovatives Kino und intime Einblicke: In der Reihe BEST OF FESTS sind Filme versammelt, die bereits auf anderen wichtigen Festivals liefen und dort gefeiert oder mit Preisen ausgezeichnet wurden.


DOK.special 40 Jahre AG DOK

Ein kleiner Kreis Dokumentarfilmer.innen schließt sich 1980 mit dem Ziel zusammen, eine lebendige Dokumentarfilmkultur in Deutschland zu schaffen. 40 Jahre später ist die AG DOK ein Berufsverband aus mehr als 900 Filmschaffenden und zugleich der größte Filmverband Deutschlands. Das DOK.fest München feiert das mit einem Jubiläums-Programm: Vier ausgewählte Dokumentarfilme von AG DOK-Mitgliedern beleuchten wichtige gesellschaftspolitische Themen ihrer jeweiligen Zeit und stehen damit exemplarisch für vier Jahrzehnte lebendiger Dokumentarfilmkultur in Deutschland.