DOK.education Dokumentarfilmschule: Der Film für die Mittel- und Oberstufe

Ihre Schülerinnen und Schüler sehen in dem 90-minütigen Workshop einen altersgerechten, kurzen Dokumentarfilm und erarbeiten im Anschluss in Gruppen Sehaufgaben zum Thema und zur Machart des Dokumentarfilms. Kinder und Jugendliche lernen so das Sehen von Filmen zu differenzieren und werden motiviert, dies auch auf ihre eigene alltägliche Mediennutzung zu übertragen, um so kritische und selbstbewusste Mediennutzer zu werden.

Wir zeigen schulübergreifend Dokumentarfilme, die auf Augenhöhe und mit künstlerischem Anspruch aus der Lebenswelt junger Menschen erzählen. Internationale Filme werden simultan deutsch eingesprochen. Die Dokumentarfilmschulen werden von medienpädagogisch geschulten FilmexpertInnen geleitet.

Zur Präambel der Dokumentarfilmschule

Sie können aus den hier folgenden Zeitfenstern einen Termin wählen und Ihre Schulklasse entsprechend bei uns anmelden. Sollten Sie individuelle Terminwünsche haben, dann melden Sie sich gerne bei uns: reichert@dokfest-muenchen.de.

Veranstaltungsort ist der Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig.
Der Eintritt beträgt 3,50.- Euro pro SchülerIn.

 

Der Film für die Oberstufe

ALTER

Deutschland 2016, Veronika Hafner und Nancy Camaldo, 30 Min.
empfohlen für die 9.-12. Klassenstufe

Was ist das, Älterwerden? Die Antwort scheint abhängig vom Lebensalter. Folgerichtig gleitet der Film auf den Spuren dieser Frage an einhundert Menschen entlang, jeder jeweils ein Jahr älter. So zahlreich die unterschiedlichen Lebenssituationen, so sind es auch die Gedanken und Probleme, welche die ProtagonisteInnen beschäftigen.

Die Studentinnen der Hochschule für Fernsehen und Film München Veronika Hafner und Nancy Caramaldo begleiten die Vorführung ihres kurzen Dokumentarfilms, der sowohl bildästhethisch als auch erzählerisch von höchstem künstlerischen Wert ist und den Horizont der SchülerInnen auf unterhaltsame Weise öffnen wird. In der 90-minütigen Dokumentarfilmschule, geleitet von einem/r medienpädagogischen FilmexpertIn, erfahren die SchülerInnen von formal strengen Konzepten im Dokumentarfilm, von organisatorischen Herausforderungen und dem ausgefeilten Einsatz technischen Equipments sowie von thematischen, bildgestalterischen oder soundbasierten Filmschnitten.

Donnerstag, den 11. Mai 2017
Freitag, den 12. Mai 2017
+ Termine nach Wunsch

8.40–10.10 Uhr
10.30–12.00 Uhr
12.30–14.00 Uhr
14.30–16.00 Uhr

 

DOK.education ist eine Veranstaltung des Internationalen Dokumentarfilmfestival München e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, der Hochschule für Fernsehen und Film München und dem Pädagogischen Institut, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, mit freundlicher Unterstützung von dm drogeriemarkt GmbH.
Wir danken unseren Partnern und Förderern, die den SchülerInnen kulturelle Bildung, den Erwerb von Medienkompetenz und Teilhabe an Kunst und Kultur ermöglichen.