DOK.horizonte

BATATA

Libanon, Kanada 2021 – Regie: Noura Kevorkian – OmeU

„I used to be happy. A colourful girl in beautiful fields. Like a bright dot in a Monet painting.“ Seit Maria elf ist, verbringt sie mit ihrer Familie die meiste Zeit des Jahres im Libanon. Dort sät und erntet sie Kartoffeln für Mousa. Die Wintermonate verbringen sie in ihrer Heimat Syrien. Mittlerweile ist Maria erwachsen und träumt von einer eigenen Familie. Doch erst kommt die Revolution, dann der Krieg und eine Rückkehr wird unmöglich. Der Ort, an dem sie arbeitet, wird zu einem von vielen Flüchtlingslagern. Der Film begleitet Maria zehn Jahre lang. Er begleitet, wie ihre Träume kleiner werden, die Zeit zarte Linien in ihr Gesicht zeichnet. Und er zeigt die immerwährende Hoffnung auf Frieden in Syrien. Katharina Dolles

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

 

Autor: Noura KEVORKIAN. Kamera: Noura Kevorkian. Ton: Rudy Michael, Ryan Birnberg. Schnitt: Mike Munn, Noura Kevorkian. Produktion: Saaren Films with Musa Dagh Productions and Six Island Productions. Produzent: Noura Kevorkian, Paul Scherzer. Länge: 125 min.

  • Samstag
    07.05.2022
  • 20:30
  • City 3