PROJEKT BALLHAUSPLATZ. AUFSTIEG UND FALL DES SEBASTIAN KURZ

Österreich 2023 – Regie: Kurt Langbein – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Englisch, Ohne – Länge: 101 min.

  • Do., 09.05.24
    20.00
    HFF - Audimax
    dtOmeU – mit anschließender Podiumsdiskussion
  • Fr., 10.05.24
    21.00
    Atelier 1
    dtOmeU – anschließendes Q&A mit Regisseur Kurt Langbein
  • Sa., 11.05.24
    15.00
    HFF - Audimax
    dtOmeU

„Schwarz macht geil“, hieß es 2010 beim Wahlkampf der Jungen ÖVP mit ihrem Kandidaten Sebastian Kurz, damals rotwangige 24 Jahre alt. Ein Jahr später war er bereits Staatssekretär. „Ja, er ist jung – das ist aber genau seine Chance.“ Außenminister mit 27, mit 31 der weltweit jüngste Regierungschef. Klartext-Kanzler, Wunderwuzzi – er wird geliebt, er wird gehasst. Schließlich Ibiza und der große Fall. Mit einer Collage aus Interviews und Archivaufnahmen erzählt Langbein die Geschichte von Machthunger und Freunderlwirtschaft, von Korruption und Desillusionierung. Kurz wurde im Februar wegen Falschaussage zu 8 Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter – Kurz bleibt optimistisch. Helga-Mari Steininger

 

Biografie

Journalist und Filmemacher Kurt Langbein arbeitete nach dem Studium der Soziologie in Wien knapp 20 Jahre als Dokumentarfilmer beim ORF. Seit 1992 ist er als freier Produzent, Regisseur und Autor von zahlreichen Dokumentarfilmen tätig. Langbein lebt und arbeitet in Wien.

Filmografie (Auswahl)

DER BAUER UND DER BOBO, AT 2022, 96 Min.
ZEIT FÜR UTOPIEN, AT 2018, 95 Min.
LANDRAUB, AT 2015, 95 Min.

 

„Europa. Nie wieder Krieg? Ist jetzt!“

Im Anschluss an die Filmvorführung am Donnerstag, 09. Mai, 20.00 Uhr, findet eine Diskussion zum Thema „Europa. Nie wieder Krieg? Ist jetzt!“ mit Festivalleitung Daniel Sponsel, SZ-Journalistin Leila Al-Serori und Regisseur Kurt Langbein statt. 

Wir sollten nie vergessen: Nach dem Trauma des Zweiten Weltkrieges basierte die Gründung der europäischen Union auf dem Willen einer friedlichen Koexistenz in Europa. Am Anfang standen 1951 industrielle Abkommen. Es kamen weitere gesellschaftliche Maßnahmen wie Reisefreiheit und gemeinsame Währung hinzu. Nun steht die EU aktuell vor einer Zerreißprobe. Einerseits gibt es eine Europamüdigkeit durch viele Interessen und Regulierungen, andererseits zerren populistische Kräfte an den Grundfesten. Die Europawahl im Juni 2024 ist eine Bewährungsprobe für die demokratischen Grundwerte der Union.

In Kooperation mit Europe Direct München.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

 

Keine FSK-Jugendfreigabe

Autor*in: Kurt Langbein. Kamera: Christian Roth. Ton: Armin Koch. Schnitt: Alexandra Wedenig. Musik: Paul Gallister. Produktion: Langbein & Partner Media GmbH. Produzent*in: Kurt Langbein. Vertrieb: Langbein & Partner Media GmbH

DOK.focus DEMOCRAZY 2024
  • Do., 09.05.24
    20.00
    HFF - Audimax
    dtOmeU – mit anschließender Podiumsdiskussion
  • Fr., 10.05.24
    21.00
    Atelier 1
    dtOmeU – anschließendes Q&A mit Regisseur Kurt Langbein
  • Sa., 11.05.24
    15.00
    HFF - Audimax
    dtOmeU