DOK.digital Award

Projektpitches um DOK.digital – Preis für neue Erzählformate beim DOK.forum – gestiftet von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

 

Mit DOK.digital – Preis für neue Erzählformate werden zeitgemäße Formen für journalistisch-faktisches oder dokumentarisches Erzählen erkundet. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Um den Preis pitchen fünf spannende Projekte, die verschiedene mediale Formate und Plattformen innovativ mit dem Inhalt verbinden. Die Pitchings sind für die Branche öffentlich, Jury und Publikum können im Anschluss an die Pitches Fragen stellen.

Jury:

Suli Kurban, Regisseurin, Drehbuchautorin & Vertical Storytelling Expertin
Sönke Kirchhof, CEO und Executive Producer des VR Full Service Studios INVR.SPACE
Matthias Leitner, Freier Autor, Digital Storyteller und Strategie Designer
Sylvia Rothe, Professorin für Künstliche Intelligenz an der Hochschule für Fernsehen und Film
Katharina Schulz, Referentin Inhalte, Förderung & Medienkompetenz BLM

Moderation: Dörthe Eickelberg, Filmemacherin und Fernsehmoderatorin

 

Die Nominierten für DOK.digital 2022:

DER SPRUNG -1961

Virtual Reality
Regie/Projektleitung: Boris Hars-Tschachotin

Speaker: Boris Hars-Tschachotin

Eine Grenze, drei Perspektiven, drei ganz persönliche Blickrichtungen von drei höchst unterschiedlichen Protagonisten. Gemeinsamer Ausgangspunkt dieser drei Lebensmomente ist die ikonische Fotografie, vom 15. August 1961. Diese Aufnahme des flüchtenden Grenzpolizisten wird in ihrem ursprünglichen Zusammenhang zeitlich wie räumlich verortet, verdichtet und in Form von einem VR Erlebnis multiperspekivisch in unsere Gegenwart überführt – zum Greifen nah als körperliches und sinnliches Erlebnis.

 

EUROPA

Interaktive Infografik
Regie/Projektleitung: Henning Oskamp

Speaker: Henning Oskamp

In der App EUROPA kann eine simulierte Mittelmeer-Überfahrt mitverfolgt und die Insassen in Echtzeit begleitet werden. Die User:in wird Zeug:in von Ereignissen an Bord, wird über die bisherigen Fluchtrouten und Beweggründe der Flüchtenden informiert und erhält Einblick in die Strapazen und Unwägbarkeiten die mit der Überfahrt einhergehen – mit unvorhersehbarem Ausgang.

 

MEINE WUNDERKAMMERN 

Virtual Reality
Regie/Projektleitung: Susanne Kim und Alexander Herrmann

Speaker.innen: Susanne Kim und Alexander Herrmann

Wisdom (11), ein Junge mit kamerunischen Erbe, Joline (12), das Mädchen, das niemals erwachsen werden will, Elias (14), der auf seinem eigenen Planeten lebt und Roya (12), die aus dem Iran nach Deutschland gekommen ist, nehmen uns mit auf die abenteuerliche Reise in ihre Köpfe und Herzen. Zusammen mit unseren Kindern haben wir ihre Träume, Ängste und Geschichten als eine audiovisuelle und begehbare Collage gestaltet und in eine VR Experience eingebettet. 

 

MISSION MONUMENT

Augmented Reality
Regie/Projektleitung: Kollektiv17 und Kathrin Schmitt

Speaker.innen: Simon Schmitt und Wilfried Pfilf

Mission Monument lässt Statuen im öffentlichen Raum lebendig werden und ermöglicht den NutzerInnen eine Unterhaltung mit ihnen. Dank Augmented-Reality-Technologie können die berühmten Persönlichkeiten durch ein Smartphone- oder Tabletdisplay hindurch als 3D-Animationen zu interessanten GesprächspartnerInnen werden. 

 

SNEAKERJAGD

Crossmedia-Reportage
Regie/Projektleitung: Christian Salewski

Speaker: Lorenz Jeric und Benedikt Dietsch

Die Sneakerjagd ist eine datengetriebene investigative Recherche, die das Publikum auf globale Crossmedia-Reportage mitnimmt. Wir wollten herausfinden: Was passiert mit unseren alten Sneakern, nachdem wir sie entsorgt haben? Darum sollten die alten Sneaker von elf Prominenten der Sneakerjagd besondere Aufmerksamkeit bringen. Sie wurden zu Erzählsträngen, Datenlieferanten und Gesichtern der Geschichte. Dafür versteckten wir GPS-Sender in den Sohlen der Schuhe, entsorgten sie und verfolgten sie mehr als fünf Monate lang und viele Tausende Kilometer durch die Welt.

 

Diese Veranstaltung findet hybrid statt. 

Um on site teilzunehmen, buchen Sie bitte vorab ein kostenfreies Ticket.

Um online teilzunehmen, loggen Sie sich bitte in Ihren Account ein und registrieren Sie sich direkt über die Seite der Veranstaltung um die Zugangsdaten zu erhalten.

Alle Informationen zur Erstanmeldung und kostenfreien Akkreditierung finden Sie hier.

 

Gestiftet von

  • Logo Sponsor
  • Mittwoch
    04.05.2022
  • 14:00
  • HFF - Kino 1
Benedikt Dietsch
Redakteur (Flip)

Benedikt Dietsch, 25, ist Wirtschaftsjournalist mit Fokus auf investigativer Recherche und konstruktivem Journalismus. Er studierte Politikwissenschaft und Geschichte in Regensburg und macht derzeit einen Master in Kommunikationswissenschaft an der LMU München. Nach seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule arbeitet er jetzt unter anderem für das Recherche-Startup Flip, Zeit Online und den Bayerischen Rundfunk. Er war Teil des Sneakerjagd-Rechercheteams und entwickelte das multimediale Storytelling der Recherche mit. Dabei verantwortete er unter anderem den wöchentlichen Sneakerjagd-Newsletter, in dem die Recherche über sieben Wochen seriell erzählt wurde, und gestaltete zusammen mit Lorenz Jeric die interaktive Website.

Dörthe Eickelberg
Presenter and director (Labo M)

Dörthe Eickelberg ist Regisseurin und Moderatorin. Sie diplomierte an der Filmakademie Baden-Württemberg, wo sie auch heute als Gast-Dozentin tätig ist. Nach einem Ausflug in die internationale Theaterlandschaft wurde sie von ARTE als Moderatorin für das tägliche Wissensmagazin XENIUS engagiert. Mit der von ihr mitbegründeten Produktionsfirma Labo M realisierte sie die preisgekrönte arte-Dokureihe CHICKS ON BOARDS. Passend dazu erschien ihr Buch DIE NÄCHSTE WELLE IST FÜR DICH als Spitzen-Titel beim Penguin-Verlag.

Boris Hars-Tschachotin
Produzent, Regisseur, Autor (Liquid Blues Production)

Boris Hars-Tschachotin ist Filmemacher, Installationsku?nstler, Autor, Kurator und promovierter Kunsthistoriker. Seit 1998 Arbeit im Bereich Filmdevelopment/ Dramaturgie/Storytelling im nationalen und internationalen Film- und Fernsehbereich. Zu den Kunden gehören unter anderem Studio Babelsberg, Paramount Pictures, Hallmark Entertainment, Senator Film, 20th Century Fox, Lions Gate Entertainment, X-Filme, etc. 1999 Gru?ndung und seither Geschäftsfu?hrung von Liquid Blues Production, einer Berliner Produktionsfirma, die Spiel- und Dokumentarfilme, Installationskunst und Ausstellungsprojekte entwickelt und realisiert

Alexander Herrmann
Geschäftsführer / Head of Development (expanding focus GmbH)
Lorenz Jeric
Redakteur (Flip)
Susanne Kim
(Susanne Kim)
Sönke Kirchhof
CEO & Executive Producer (INVR.SPACE GmbH)

Sönke Kirchhof ist CEO u. Executive Producer des preisgekrönten VR Full Service Studios INVR.SPACE und verantwortlich für alle geschäftsrelevanten Vorgänge sowie für Entscheidungen über kreative u. technologische Ansätze. Er arbeitet seit mehr als 15 Jahren in den Bereichen VR, stereoskopische Filmproduktion, VFX u. CGI Postproduktion sowie Forschung u. Entwicklung von Technologien sowie kreativen Umsetzungen neuer Erzählformen.

Suli Kurban
(Suli Kurban)

Die Drehbuchautorin und Regisseurin Suli Kurban lebt in München. Politisch verfolgt flüchtet die gebürtige Uigurin (Ürümchi) mit 11 Jahren nach Deutschland. Als Schauspielerin bei den Münchener Kammerspielen wird 2008 der Bayerische Rundfunk auf Kurban aufmerksam. Fortan berichtet sie für den BR über sozialpolitische Themen. 2009 wird Kurban mit dem europäischen Civis Medienpreis ausgezeichnet. 2011 schafft Suli die Aufnahmeprüfung und absolviert ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München als Regisseurin. Währenddessen realisiert sie mehrere Auftragsproduktionen. Ihre Filme, Film-Hybride und Snapchat-Serien treffen den Zeitgeist. Zuletzt leitete Suli Kurban für Vice Media die Social Media Redaktion der auf Instagram laufenden Echtzeit-Serie @ichbinsophiescholl.

Matthias Leitner
(Matthias Leitner)

Ich bin Digital Storyteller, zertifizierter UX Designer und Scrum Master. Für Unternehmen, NGOs, Stiftungen und die öffentliche Hand entwickle ich Content und Impact Strategien. Für den Bayerischen Rundfunk leite ich seit 2015 das Storytelling Lab web:first und realisiere im Referat Digitale Entwicklungen & Social Media Programminnovationen wie das Messenger-Projekt #icheisner oder die XR-Installation “Die Rettung”. 2017 wurde ich zum Fellow der Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes berufen. Für meine journalistische und künstlerische Arbeit wurde ich vielfach ausgezeichnet, zuletzt für #icheisner mit dem Medienpreis Parlament des Deutschen Bundestages 2020 und für “Die Rettung” mit dem New Realities Award 2020.

Henning Oskamp
Freelance Designer (Henning Oskamp)

Henning Oskamp, geboren 1991 in Münster, wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf und studierte Soziologie und Design in Duisburg und Münster. Als Bachelor-Projekt an der Münster School of Design reichte er 2019 das erste Konzept zu EUROPA ein. Derzeit lebt, studiert und arbeitet er als freiberuflicher Designer in Berlin.

Wilfried Pfilf
Co-Founder (Kollektiv17)
Sylvia Rothe
Professorin (HFF)

Sylvia Rothe ist seit 1.Mai Professorin für KI in der Medienproduktion an der HFF. Sie realisierte verschiedene VR-Filmprojekte und promovierte zum Thema Cinematic Virtual Reality. Ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurden auf verschiedenen Konferenzen vorgestellt (Best Paper Award TVX 2019) und in wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht. Sie betreute zahlreiche studentische Arbeiten zu Virtual und Augmented Reality sowie KI und leitete entsprechende Praktika dazu an. Die Kombination aus fast 20 Jahren Berufserfahrung als Software-Entwicklerin und 6 Jahren als freiberufliche Filmemacherin (Dokumentarfilme und Multimediaprojekte) nutzt Sylvia Rothe nun, um die Forschung und Lehre zum Thema Künstliche Intelligenz an der HFF weiterzuentwickeln.

Simon Schmitt
Mitgründer/Entwickler (Kollektiv17 – Jonas, Pfilf & Schmitt GbR)
Katharina Schulz
Referentin bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) (Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM))

Katharina Schulz ist Referentin bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) im Bereich Inhalte, Förderung & Medienkompetenz und Stiftungsreferentin der von der BLM gegründeten Stiftung Medienpädagogik Bayern. Sie hat Neuere deutsche Literatur an der LMU München studiert und den Ergänzungsstudiengang „Theater-, Film- und Fernsehkritik“ an der Theaterakademie August Everding in Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) absolviert. Sie ist derzeit Filmreferentin der BLM.