BEST DOKS

Shortlists der Wettbewerbe, Preisträger.innen-Filme und Publikums-Highlights

YOUNG PLATO

Nordirland, Irland, Frankreich, Belgien 2021 – Regie: Neasa Ní Chianáin, Declan McGrath – OmeU

„Did you notice how everybody had different thinking?“ Auch nach dem Waffenstillstand sitzt das Trauma der Gewalt im Belfaster Stadtteil Ardoyne tief. Armut und Drogen bestimmen den Alltag der Menschen, Anschläge stehen weiterhin auf der Tagesordnung. Und noch immer trennt eine Mauer Katholik.innen von Protestant.innen. Um den Kreislauf der Aggression zu durchbrechen, setzt Kevin McArevey, der Leiter einer katholischen Jungenschule, auf eine ungewöhnliche Methode: die entwaffnende Kraft der Philosophie. Gemeinsam mit einem engagierten Team fordert er seine Schüler.innen und ihre Eltern Tag für Tag aufs Neue zu kritischem Denken heraus. Denn nur eines ist sicher: die Grenzen des eigenen Wissens. Ermutigende Einblicke in eine wahrhafte Schule des Lebens! Anne Thomé

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

 

Autor: Neasa Ní Chianáin, Etienne Essery, Declan McGrath. Kamera: Neasa Ní Chianáin. Ton: Reto Stamm, Frédéric Hamelin. Schnitt: Philippe Ravoet. Musik: David Poltrock. Produktion: Soilsiù Films/Aisling Prod./Clin d’oeil Films/Zadig Prod., ARTE/RTE. Produzent: David Rane. Länge: 102 min. Vertrieb: Autlook Filmsales.

  • Sonntag
    15.05.2022
  • 18:00
  • Neues Rottmann