DOK.edit Screening: SOLDAT AHMET

Screening und Q&A mit Jannis Lenz (Regie, Editor)

Der DOK.edit Award – presented by Adobe, wird auf dem DOK.fest 2022 bereits zum zweiten Mal verliehen. Wir betrachten den Schnitt als einen wesentlichen Teil des kreativen Prozesses bei der Herstellung eines narrativen Dokumentarfilms. Diese Session ist ein öffentliches Gespräch zwischen der Jury des DOK.edit und den Editor.innen der nominierten Filme, die Einblicke in ihren Schaffensprozess geben werden. 

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Für mehr Informationen wechseln Sie bitte zur englischen Version der Website.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie für diese Veranstaltung ein reguläres Kinoticket benötigen.

 

Gestiftet von

  • Logo Sponsor

SOLDAT AHMET

Österreich 2021 – Regie: Jannis Lenz – OmeU

„Ich hab’s öfters schon probiert, aber geschafft hab‘ ich’s noch nie.“ Für die Rolle des Stanley in „Endstation Sehnsucht“ will Ahmet lernen, zu weinen. Sein Leben lang hat er davon geträumt, Schauspieler zu werden. Jetzt wo der Traum wahr wird, merkt er, dass sein Leben zwischen Dienst im österreichischen Bundesheer und Boxring es ihm schwer macht, loszulassen. Seine türkischen Eltern wünschen sich nichts sehnlicher, als dass er heiratet und Nachwuchs zeugt. Ihn aber interessiert viel mehr die Selbsterkundung und die Freilegung seines zarteren, verletzlicheren Ichs. Und das geht nicht auf Kommando. Tiefgründiges Porträt eines Mannes auf der Suche, zugleich ein Spiel mit Stereotypen – kongenial und voller Witz in Sound und Bild choreografiert. Ysabel Fantou

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

 

Autor: Jannis Lenz. Kamera: Jakob Fuhr. Ton: Benedikt Palier. Schnitt: Jannis Lenz, Roland Stöttinger, Nooran Talebi. Musik: Benedikt Palier. Produktion: Panama Film. Produzent: David Bohun. Länge: 76 min. Vertrieb: Lemonade Films (Festivalvertrieb).

Partneranzeige

Partneranzeige
  • Montag
    09.05.2022
  • 21:00
  • Deutsches Theater Silbersaal
Jannis Lenz
(Panama Film)

Jannis Lenz studierte Regie an der Filmakademie Wien. Seine Filme werden regelmäßig auf renommierten internationalen Filmfestivals gezeigt und erhielten zahlreiche Auszeichnungen und Preise. Seine Videoinstallationen, die sich mit Tanz und Performance im öffentlichen Raum auseinandersetzen, werden weltweit in Museen und Ausstellungen präsentiert.