DOK.panorama

I AM NOT

Israel 2021 – Regie: Tomer Heymann – OmeU, Q&A mit Tomer Heymann (Regie) – live zugeschaltet

„I’m a normal person. I’m not all the labels you put on me. I am not." Eins der Labels ist Asperger, das andere Adoptivkind. Oren wurde in Guatemala geboren und als Baby von israelischen Eltern adoptiert. Sein Leben lang fühlt er sich anders. Wegen seiner Hautfarbe wurde er immer wieder rassistisch behandelt. Ihm hilft es, zu filmen – dann kann er in die Welt der Vorstellung fliehen, dann fühlt er sich „normal“, wie er sagt. Der Filmemacher begleitet Oren in seinem Alltag und nach Guatemala. Hier sieht er aus wie alle anderen und hier hofft er, mit seinen leiblichen Eltern auch seine Identität zu finden. Durch den Film sehen wir Orens Welt, er erzählt seine Gedanken, seine Gefühle und lässt uns spüren, wie er ist – nicht, wie andere ihn beurteilen. Katharina Dolles

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

 

Kamera: Itai Raziel, Oren Levy. Ton: Itzik Cohen. Schnitt: Yaniv Segalovich. Musik: Matan Daskal. Produktion: Heymann Brothers Films. Produzent: Barak Heymann. Länge: 96 min. Vertrieb: Heymann Brothers Films

  • Freitag
    06.05.2022
  • 20:30
  • Deutsches Theater Silbersaal