DOK.network Africa (Afrikatag)

DOK.network Africa gibt mit Produktionen aus und über Afrika Einblicke in das alltägliche Leben der Menschen vor Ort. 2019 präsentiert der Afrikatag zum ersten Mal einen regionalen Schwerpunkt: Drei aktuelle Produktionen erzählen vom östlichen Afrika.

 

NEW MOON

Kenia 2018 – Regie: Philippa Ndisi-Herrmann – Originalfassung: kiswahili, englisch

  • NEW MOON

„Ich sammle Geld für einen Film, den ich nicht machen will“, eröffnet die Regisseurin Philippa Ndisi-Herrman im Prolog. Der Film sollte sich um ein gigantisches Infrastrukturprojekt der kenianischen Regierung drehen. In Lamu wird der größte Hafen an der ostafrikanischen Küste entstehen. Noch bestimmen der Ruf des Muezzins und die arabisch geprägte Swahili-Kultur das Leben auf dem 57 Quadratkilometer großen Eiland. Im angespannten politischen Klima gestalten sich die Dreharbeiten schwierig. Die Inselbewohner fragen nach Geld, Frauen wollen nicht gefilmt werden. Der Prozess gerät ins Stocken. Mehr und mehr transformiert sich das Projekt zur Selbstfindung einer jungen Frau: zwischen liberaler Modernität, muslimischem Glauben und Spiritualität. Am Ende steht ein nachdenklich-poetischer Foto-Film-Essay. Barbara Off

Wir präsentieren beim DOK.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

 

Autor: Philippa Ndisi-Herrmann. Kamera: Philippa Ndisi-Herrmann. Ton: Philippa Ndisi-Herrmann & Eric Musyoka. Schnitt: Angie Wamai. Musik: Tiago Correa-Paolo. Produktion: Thirsty Fish. Produzent: Philippa Ndisi-Herrmann. Länge: 71 min.

  • Sonntag
    12.05.2019
  • 16:00
  • HFF - Kino 1
  • OmeU, Filmgespräch mit der Regisseurin