DREAM BOAT

Deutschland 2017 – Regie: Tristan Ferland Milewski – Originalfassung: französisch, englisch, deutsch, arabisch – Untertitel: deutsch

  • DREAM BOAT
  • DREAM BOAT
  • DREAM BOAT

Dreitausend homosexuelle Männer an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Beim siebentägigen Rave bringen die Passagiere das Deck zum Beben. Was nach hedonistischem Eskapismus klingt, entpuppt sich als Sehnsuchtsort für Männer aus Ländern, die gleichgeschlechtliche Liebe unter Strafe stellen. Dipankar aus Indien war schon einer Frau versprochen und bekennt sich erst seit Kurzem zu seiner Homosexualität. Der streng katholisch erzogene Pole Marek will nicht nur wegen seines gestählten Körpers geliebt werden und der Palästinenser Ramzi lebt einfach nur eine neue Freiheit. In seinem Kinodebüt wagt Tristan Ferland Milewski viel: Wir erleben ein Event in opulenten Bildern und erfahren von den Zwängen, mit denen die Männer auch im Jahr 2017 immer noch kämpfen. Daniel Sponsel

Abendkasse: 6 Euro
Vorverkauf: 5 Euro zzgl Gebühr
Zu den Tickets

Autor: Tristan Ferland Milewski. Kamera: Jörg Junge, Jakob Stark. Ton: Johannes Hampel, Antje Volkmann. Schnitt: Markus CM Schmidt. Produktion: gebrueder beetz filmproduktion. Produzent: Christian Beetz. Länge: 90 min. Vertrieb: / Verleih: Real Fiction Filme.

DOK.aroundtheclock Ganzjährig