TRACEROUTE

Österreich, USA 2016 – Regie: Johannes Grenzfurthner – Originalfassung: englisch

  • TRACEROUTE

“Getting my first IBM computer was a blast. When I was 13 I learned the proper term for what I was: a nerd.” Aber wer oder was ist eigentlich ein Nerd? Regisseur und zentrale Figur des Films, Johannes Grenzfurthner, ist einer und er erzählt im Film, wie er einer wurde, was ihn fasziniert und womit er sich beschäftigt. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine sehr persönliche Reise von San Francisco an die Ostküste der USA. Auf dem Weg besucht er die Idole seines Schaffens und die Ikonen der Szene. Ein Selbstporträt und ein Roadmovie mit einem Feuerwerk von Rückblicken in die Cyberpunk- und Nerddom-Szene. Konsequent nerdig in jeder Szene und jeder Begegnung – lustig, selbstironisch und schlau. Laura Zeitler

 

Autor: Johannes Grenzfurthner. Kamera: Eddie Codel. Ton: Daniel Hasibar, Christian Staudacher. Schnitt: Johannes Grenzfurthner. Musik: Daniel Hasibar, Christian Staudacher. Produktion: monochrom. Produzent: Johannes Grenzfurthner. Länge: 120 min.

Johannes Grenzfurthner – Österreich, 1975
Der gebürtige Wiener ist nicht nur Regisseur von Filmen und Theaterstücken, er ist auch Gründer der Kunst- und Theatergruppe monochrom, Leiter des Festivals Arse Elektronika und Co-Organisator der Roboexotica. Außerdem ist er für verschiedene Radio-, Print- und Multimedia-Magazine tätig, schreibt für Blogs, ist in der Kulturförderung aktiv und doziert an verschiedenen Hochschulen.

DIE GSTETTENSAGA: THE RISE OF ECHSENFRIEDL, A 2014, 72 Min.
SOVIET UNTERZOEGERSDORF: SECTOR 1, A 2005 (Videospiel)