THE SOUNDLESS FALL OF GRAVITATION

HR / MK / DE 2008 – Regie: Saša Orešković – Originalfassung: mazedonisch, kroatisch, englisch – Untertitel: französisch, englisch

  • THE SOUNDLESS FALL OF GRAVITATION
  • THE SOUNDLESS FALL OF GRAVITATION
  • THE SOUNDLESS FALL OF GRAVITATION

Musik steckt in allen Dingen. In Flaschen ebenso wie in Fahrradspeichen oder Kreissägeblättern. Dem Percussionkünstler Zoran Madzirov gelingt es, faszinierende Klänge aus den unmöglichsten Gegenständen herauszulocken. Als  Meister der Flaschenmusik hat der Mazedonier sich weltweit einen Namen gemacht, als „Jimi Hendrix am Bottlephone“ wird er gefeiert. Es ist ein fast schon physisch scheinendes Bedürfnis nach Tönen und Takten, das Madzirov antreibt. Wie ein Derwisch bearbeitet er alles, was ihm in die Finger kommt._Die pulsierende Energie und der Rhythmus der Musik greifen auch auf den Film über und machen dieses Musikerporträt zu einem ganz besonderen Vergnügen.

Englischer/Originaltitel: Bezvučni pad gravitacije. Autor: Saša Orešković. Kamera: Saša Orešković. Ton: Saša Orešković. Schnitt: Saša Orešković. Musik: Zoran Madzirov, Ellington Mingus, Kočo „King“ Agušev. Produktion: Saša Orešković. Produzent: Saša Orešković. Länge: 61 min. Vertrieb: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH. Verleih: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH.

Regie SAŠA OREŠKOVIĆ – Zagreb, 1974. 1993-1997 Kunststudium an der University of Illinois in Chicago. War überdies professioneller Tennisspieler bis zum 25. Lebensjahr. Seit 2006 Postgraduierten-Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.