EVA-MARIA

Österreich 2021 – Regie: Lukas Ladner – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Englisch

Eva-Maria hat Optimismus gelernt. Seit ihrer Kindheit auf den Rollstuhl angewiesen, kann sich die junge Frau auf die liebevolle Unterstützung von Eltern, Geschwistern und persönlichen Assistenten verlassen. Doch da ist noch etwas, das sie nicht in Ruhe lässt: der Wunsch nach Selbstbestimmtheit – und einer eigenen Familie. Auch ohne Freund oder Ehemann. Im Film erleben wir die junge Frau beim mühsamen Prozess des Schwangerwerdens, vor der Geburt und in den ersten Jahren mit ihrem Sohn. Sehr persönlich, aber niemals zudringlich zeigt Regisseur Lukas Ladner, der Eva-Maria auch vor der Kamera begleitet, was es bedeutet, mit körperlicher Einschränkung Mutter zu werden. Ein unaufgeregter Film über die mitreißende Kraft von Mut, Ausdauer und Optimismus. Anne Thomé

Wir präsentieren die Weltpremiere des Films.

Keine Jugendfreigabe

Autor: Lukas Ladner. Kamera: Lukas Ladner, Gregor Perle. Ton: Sandra Schildhauer, Lukas Ladner, Phillipp Witsch. Schnitt: Lisa Zoe Geretschläger. Musik: Isobel Cope. Produktion: Golden Girls Film & Bunny Beach Film. Produzent: Arash T. Riahi, Daniel Dlouhy, Peter Drössler, Sabine Gruber, Lukas Ladner. Länge: 97 min.

 

Lukas Ladner

Von 2013 bis 2017 studierte Lukas Ladner Film- und Fernsehregie an der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf". Sein Studium schloss er mit dem Kurzfilm TREIBGUT ab. Er ist in den Bereichen Drehbuch, Regie und Videokunst tätig. Mit seinen Filmen war er bei CinemaNext in Wien und bei PROVINZIALE, dem Filmfest Eberswalde, vertreten. Neben seinen eigenen Arbeiten realisierte er mehrere Festivaltrailer und Musikvideos und inszenierte experimentelle Theaterstücke in der freien Theaterszene Innsbrucks.

 

Wettbewerb DOK.deutsch

Intensive Geschichten und Ungewöhnliches über unsere Heimat: Der Wettbewerb präsentiert Filme, die sich mit Menschen und Themen im deutschsprachigen Raum auseinandersetzen. Der VIKTOR DOK.deutsch ist mit 5.000 Euro dotiert.

 

In Kooperation mit

 

#Zusammen vorangehen: Filme zur Inklusion

Partneranzeige

Partneranzeige