AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE

Frankreich 2017 – Regie: Agnès Varda – Originalfassung: französisch – Untertitel: deutsch

  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
  • AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE

Agnès Varda: „Wir machen gemeinsam einen Film“. JR: „Ja, das ist der Ausgangspunkt“. Und so brechen die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR – immer dem Zufall und ihrer Intuition folgend – mit ihrem Fotomobil zu einer Reise auf, die sie kreuz und quer durch Frankreich führen wird. Unterwegs begegnen sie den letzten Bewohnern einer alten Bergarbeitersiedlung, Bauern, Fabrikarbeitern, einem alten Liebespaar, Hafenarbeiterinnen, einer Ziege am Strand, einem Obdachlosen und fast – Jean-Luc Godard. Ihre Kunst, die überlebensgroßen Porträts, die unterwegs entstehen, werden an Hauswände, Fassaden und Züge geklebt. Eine Hommage an die Menschen, das Leben und den Zufall. Und ein wundervoller, verspielter Film, der glücklich macht. Monika Haas

Englischer/Originaltitel: FACES, PLACES. Co-Regie: JR. Autor: Agnès Varda Jr.. Kamera: Claire Duguet, Nicolas Guicheteau, Valentin Vignet, Romain Le Bonniec, Raphael Minnesota, Roberto De Angelis, Julia Fabry. Ton: David Chaulier, Usine, BnF, Alan Savary, Pierre-Henri Thiebaut, Morgane Lanniel. Schnitt: Agnès Varda, Maxime Pozzi-Garcia. Musik: Matthieu Chedid, dit -M. Produktion: Ciné Tamaris, Social Animals, Rouge International, Arte France Cinéma u.a.. Produzent: tba. Länge: 89 min. Vertrieb: Cohen Media Group Verleih: Weltkino Filmverleih GmbH.

 

Agnès Varda – Brüssel / Belgien, 1928

Agnès Varda ist Fotografin, Regisseurin, Filmtheoretikerin und Installationskünstlerin. Sie zählt zu den großen Künstlerpersönlichkeiten der Filmgeschichte und gilt als „Mutter der Nouvelle Vague“. Seit den 1950er-Jahren dreht sie zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme, viele davon wurden auf Festivals weltweit gezeigt und vielfach ausgezeichnet.

 

Filmografie

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE (VISAGES VILLAGES), F 2017, 89 Min.
LES PLAGES D'AGNÈS (Agnès Strände), F 2008, 100 Min.
LES GLANEURS ET LA GLANEUSE (Die Sammler und die Sammlerin), F 2000, 82 Min.
LES DEMOISELLES ONT EU 25 ANS (Die Demoiselle sind 25 Jahre alt geworden), F 1993, 64 Min.
JANE B. PAR AGNÉS V., F 1988, 97 Min.
JACQUOT DE NANTES, F 1991, 118 Min.
DAGUERRÉOTYPES (Daguerreotypen – Leute aus meiner Straße, F 1976, 80 Min.
LA POINTE-COURTE, F 1955, 86 Min.

 

JR – Paris / Frankreich, 1983

JR (Juste Ridicule, seinen bürgerlichen Namen gibt er nicht preis) ist Fotograf, Aktivist und Streetart-Künstler. Bekannt wurde er durch seine Fotografien von Einwohnern von Banlieues, die er als großflächige Poster an Hochhäusern und Brücken in Paris und Cartagena anbringen ließ. Seine Arbeiten werden an Hauswänden und Mauern und in Museen weltweit gezeigt. JR ist der Gewinner des TED Prize 2011. Er lebt in Paris und New York.

 

Filmografie

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE (VISAGES VILLAGES), F 2017, 89 Min.
WOMEN ARE HEROES, F 2010, 80 Min.

#für Cineast.innen #The Artist is Present – Kunst und Künstler.innen #The Places you call Home