THE CLEANERS

Deutschland 2018 – Regie: Hans Block, Moritz Riesewieck – Originalfassung: philippinisch, englisch – Untertitel: deutsch

  • THE CLEANERS
  • THE CLEANERS
  • THE CLEANERS
  • THE CLEANERS

„I need to be anonymous because we have a contract signed up. The reason why I speak to you? Because the world should know that we are here.“ Täglich sehen auf den Philippinen sogenannte „content moderators“ im geheimen Auftrag der Internet-Giganten stundenlang in die Abgründe der Menschheit: Ob Kinderpornografie, blutige Polizeieinsätze oder politische Propagandavideos – in Sekundenschnelle müssen sich die häufig traumatisierten „digitalen Drecksarbeiter“ zwischen „ignore or delete“ entscheiden. Viele von ihnen bekommen diese Bilder nicht mehr aus ihrem Kopf – und begehen Selbstmord. Ein investigativer, brennend aktueller Dokumentarfilm über eine Schattenindustrie. Simon Hauck

Autor: Hans Block, Moritz Riesewieck. Kamera: Axel Schneppat, Max Preiss. Ton: Karsten Höfer. Schnitt: Philipp Gromov, Hansjörg Weißbrich, Markus CM Schmidt. Musik: Paradox Paradise. Produktion: Gebrueder Beetz Filmproduktion. Produzent: Christian Beetz. Länge: 90 min. Vertrieb: Cinephil. Verleih: Gebrueder Beetz Filmproduktion

 

Hans Block – Berlin, 1985

Block studierte Schlagzeug an der UdK Berlin und seit 2010 Regie an der Berliner Ernst-Busch-Hochschule. Seit 2007 realisiert er zusammen mit Moritz Riesewieck unter dem Namen „Laokoon“ diverse Theater-, Performance- und Social Media-Projekte.

 

Moritz Riesewieck – Herdecke, 1985

Riesewieck studierte Wirtschaftswissenschaften und bis 2015 Regie an der Berliner Ernst-Busch-Hochschule. Ausgehend von der Recherche zu seinem Buch „Digitale Drecksarbeit“ (dtv) legt Riesewieck nun zusammen mit Hans Block sein Filmdebüt vor.

DOK.aroundtheclock Ganzjährig