WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD

Belgien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Spanien, Schweiz, Großbritannien 2017 – Regie: Arunas Matelis – Originalfassung: italienisch, englisch, holländisch – Untertitel: englisch

  • WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD
  • WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD
  • WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD
  • WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD

„Die Medien berichten nie über die Fahrer, die als Hundertste ins Ziel kommen, aber für ihre Kapitäne 40 Wasserflaschen und 10 Sandwiches getragen haben“. Man sieht sie am Medizinfahrzeug angelehnt stehen, ihre Trikots sind zerrissen, ihre Ellbogen blutig. Aufgeben? Keine Chance, die Teamkollegen brauchen sie noch. Sie sind auch bekannt als Domestiken – ihre Aufgabe: dem Leader Windschatten zu bieten, Ausreißer zu verfolgen und den Sprint anzufahren. WONDERFUL LOSERS: A DIFFERENT WORLD ist ganz nah dran an diesen Schlüsselfiguren des Radsports. In Rennen und Krankenzimmern gelingt dem Regisseur Arunas Matelis ein sensibles Porträt von Menschen, die für andere große Opfer bringen. Eine dichte, über Jahre gefilmte Beobachtung: Dort, in den untersten Zeilen der Ergebnislisten, schlägt das wahre Herz dieses Sports. Gabriel Darin, Daniel Sponsel

Autor: Arunas Matelis. Kamera: Mark Olexa, Ivars Zviedris, Simone Rivoire, Giordano Bianchi, Valdis Celmins, Andrius Kemežys, Giacomo Becherini, Paolo Beniti, Vincent O’Callaghan, Arunas Matelis. Ton: Raf Enckels. Schnitt: Mirjam Jegorov, Gatis Belogrudovs. Musik: Alberto Lucendo. Produktion: Studio Nominum, Stefilm, DOK Mobile, Associate Directors. Produzent: Algimante. Länge: 71 min. Vertrieb: Deckert Distribution.

#Sport – Schweiß, Blut und Tränen