UNTITLED

Österreich, Deutschland 2017 – Regie: Michael Glawogger, Monika Willi – Originalfassung: englisch, deutsch – Untertitel: englisch

  • UNTITLED
  • UNTITLED
  • UNTITLED
  • UNTITLED
  • UNTITLED
  • UNTITLED
  • UNTITLED

„Nicht warten, sondern immer weiter fahren“, wollte Michael Glawogger 2013 für ein gänzlich neuartiges Dokumentarfilmprojekt: Ohne dramaturgisch roten Faden startete der Grazer Ausnahmeregisseur eine Weltreise zu jenen weißen Flecken auf der Landkarte, die in der öffentlichen Wahrnehmung kaum existieren. Zusammen mit Kameramann Attila Boa reiste er nach Italien, durch den Balkan, weiter nach Marokko, Mauretanien und Sierra Leone, ehe er in Liberia plötzlich an Malaria starb. Monika Willis großer Leidenschaft für das 70-stündige Bildmaterial ist es zu verdanken, dass aus UNTITLED keine filmische Trauerarbeit, sondern ein grandioses synästhetisches Filmessay über die Macht und Poesie des Zufalls entstanden ist. Simon Hauck

Autor: Michael Glawogger, Attila Boa, Monika Willi. Kamera: Attila Boa. Ton: Manuel Siebert. Schnitt: Monika Willi. Musik: Wolfgang Mitterer. Produktion: Lotus Film, Razor Film. Produzent: Tommy Pridnig, Peter Wirthensohn, Roman Paul, Gerhard Meixner. Länge: 107 min. Vertrieb: Autlook Filmsales Verleih: Real Fiction

Michael Glawogger – Graz/Österreich, 1964 – Monrovia/Liberia, 2014

Der international renommierte Autorenfilmer Michael Glawogger studierte am San Francisco Art Institute sowie an der Wiener Filmakademie. Sowohl als Dokumentarfilmer wie Spielfilmregisseur machte er sich beständig einen Namen – bis zu seinem plötzlichen Tod während der Dreharbeiten zu UNTITLED.

Filmografie:

KATHEDRALEN DER KULTUR – 3D (eine Episode), DE/AT/DK/NO 2014, 165 Min.
WHORE’S GLORY, AT/DE 2011, 119 Min.
WORKINGMAN’S DEATH, DE/AT 2005, 122 Min.

 

Monika Willi – Innsbruck/Österreich, 1968

Die preisgekrönte Editorin (u.a. von Michael Haneke und Barbara Albert) arbeitete mehrfach erfolgreich mit Michael Glawogger zusammen. Ausgehend von Attila Boas Bildmaterial realisierte sie mit UNTITLED ihr Regiedebüt im Sinne des verstorbenen Freundes.

 

Filmografie:

WILDE MAUS (Schnitt), DE/AT 2017, 103 Min.
LIEBE (Schnitt), FR/AT/D 2012, 127 Min.
DAS WEISSE BAND (Schnitt), DE/AT/FR/IT 2009, 144 Min.

#für CineastInnen #Afrika #Wettbewerb ARRI AMIRA Award #BEST DOKS

DOK.special 2017