FOR AHKEEM

USA 2017 – Regie: Jeremy S. Levine, Landon Van Soest – Originalfassung: englisch – Untertitel: englisch

  • FOR AHKEEM
  • FOR AHKEEM
  • FOR AHKEEM
  • FOR AHKEEM
  • FOR AHKEEM

„Es gibt keine Optionen mehr“, macht der Jugendrichter der 17-jährigen Daje klar. Wegen Aufsässigkeit flog sie von der öffentlichen Schule. Ihre letzte Chance ist eine private Institution für Schwererziehbare. Nach und nach skizziert der Film das Ausmaß der Perspektivlosigkeit schwarzer Jugendlicher in St. Louis, Missouri. Daje zählt auf, wie viele ihrer Freunde erschossen wurden. Ihr Freund Antonio rechnet nicht damit, das achtzehnte Lebensjahr zu erreichen. Im Hintergrund läuft die Berichterstattung über Ferguson. Doch Daje kämpft. Auch als sie schwanger wird, gibt sie nicht auf. Eine sehr persönliche, packende Coming-of-Age Geschichte, die einen erschüttert, tief bewegt und dennoch hoffungsvoll zurück lässt. Barbara Off

 

 

 

 

 

Kamera: Nicholas Weissman. Ton: John Moros, Rich Bologna. Schnitt: Lily Frances Henderson. Musik: Noah Bennet Cunningham. Produktion: Weissman Studio, Transient Pictures, ITVS. Produzent: Jeff Truesdell (executive producer), Nicholas Weissman, Iyabo Boyd. Länge: 90 min. Vertrieb: Wide House

Jeremy S. Levine – Beverly, Massachusetts/USA, 1984
Landon Van SoestDenver, Colorado/USA, 1981

Levine und Landon Van Soest gründeten 2006 gemeinsam die Filmproduktion Transient Pictures mit dem Ziel innovative und sozial relevante Filme zu realisieren. Für ihr letztes gemeinsames Projekt A GOOD FORTUNE erhielten die beiden den Emmy Award. Sie sind außerdem Ko-Gründer des Brooklyn Filmmakers Collective, einer gemeinnützigen Organisation zur Unterstützung und Weiterbildung von FilmemacherInnen in New York.

 

Filmografie:

WALKING THE LINE, USA, 2005, 53 Min.
GOOD FORTUNE, USA, 2010, 73 Min.
FOR AHKEEM, USA, 2017, 89 Min.

#Gesellschaft, Bildung, Inklusion #USA/Kanada #DOK.4teens #Wettbewerb Preis der SOS-Kinderdörfer weltweit