THE OTHER SIDE OF BURKA (AZ PASE BORGHE)

Iran 2004 – Regie: Mehrdad Oskouei – Originalfassung: Persisch – Untertitel: Englisch

Other_side_of_Burka_01.jpg

DOK.FEST Preisträger 2005!

Leben hinter Gittern. Im Süden des Iran, auf der Insel Qeshm, ist für islamische Patriarchen die Welt noch in Ordnung. Aussagen wie "Eine Frau ist wie ein Paar Schuhe; wenn einer fehlt, findest du leicht einen anderen" würden hier wohl die meisten Männer unterschreiben. Verheiratete Iranerinnen werden bis zu ihrem Tod hinter den borqué gesperrt, eine Gesichtsmaske, die jede Individualität verschwinden lässt.

Immer mehr Frauen sehen im Selbstmord den einzigen Ausweg. Andere ertragen ihr Schicksal stoisch - aus Liebe zu ihren Kindern.

Verblüffend offen sprechen sie in diesem Film über ihr Leben und ihre seelische Verfassung - auch wenn sie damit gegen die strikten religiösen Vorschriften verstoßen.

"Wir wollten niemals vor eine Kamera treten, aber nun tun wir es. Wir mögen zwar einen borqué tragen, aber wir sind dennoch menschliche Geschöpfe. Wir atmen und leben."

Horizonte Preis, DOK.FEST 2005

Englischer/Originaltitel: The Other Side of Burka. Autor*in: Mehrdad Oskouei. Kamera: Ebrahim Saeedi, Mehrdad Oksouei. Ton: Hossein Ghourchian, Shahrooz Tavakol. Schnitt: Ebrahim Saeedi. Musik: Ali Samadpour. Produktion: Sheherazad Media International. Produzent*in: Mehrdad Oksouei, Katayoon Shahabi. Länge: 52 min.

Bio-Filmographie Mehrad Oksouei, geb. 1969 in Teheran. Nach dem Studium der Filmregie arbeitete er zunächst als Theaterschauspieler. Hat seit 1988 bei 20 Dokumentar- und Kurzfilmen Regie geführt.

 

Filme (Auswahl) 1988 Another Birth, 1996 Saochi, 1997 The New Year for Tribe, 2000 My Mother's Home, Lagoon, 2001 Look at Me, 2002 I Can't Remember Anything About Afghanistan, 2004 The Other Side of Burka (Az Pase Borghe)

Horizonte (2005-2009) 2005
  • Dienstag
    10.05.2005
    19:00
    Carl-Amery-Saal, Gasteig
    farsi OF, engl. UT, dt. eingespr.
  • Samstag
    14.05.2005
    15:00
    Carl-Amery-Saal, Gasteig
    Farsi OF, engl. UT, dt. eingespr.