MAFROUZA - OH LA NUIT!

Frankreich 2007 – Regie: Emmanuelle Demoris – Originalfassung: Arabisch – Untertitel: Englisch

Arbeiten, lieben, beten, feiern – Alltag im Armenviertel Alexandrias. Angst vor Veränderung scheint den Bewohnern Mafrouzas fremd zu sein. Aller Not begegnen sie mit schier unerschütterlicher Gelassenheit, ihr unbekümmerter Individualismus ist bestechend: Om Bassiouni backt Brot auf dem Müllplatz, ein muslimischer Familienvater betet zum Heiligen Georg, Adel philosophiert über Ehebruch. Und da ist der grandiose Improvisationskünstler Saber Saidi. Er singt von eitlen Frauen und grausamen Mördern, vom Cannabis-Rausch und der Trunkenheit der Liebenden. Geschichten, Biografien. Ein Raum voll gelebter Poesie, im Kampf ums Überleben sind sie alle vereint. Lethargie und Kirmes, Trauer und Ekstase - auf der großen Hinterhofbühne Mafrouza.

"Diese Menschen akzeptieren die Unberechenbarkeit der Welt, sie verwandeln einen harten Arbeitstag mittels Fantasie in eine Komödie. Mein Film ist eine Verneigung vor diesem grenzenlosen Erfindungsreichtum." Emmanuelle Demoris

"Meeting the people of Mafrouza is a striking experience. Rarely have I seen people who have to combat such fear and sadness. Poverty makes their daily life a struggle, yet they still find time to laugh and take a true interest in others, as if they were gifted with something like a crazy capacity for happiness. It is heartening to encounter this.

And it gave me the desire to make a film in Mafrouza. I wanted to know it better, and I wanted the people of Mafrouza to be known to the world at large. (...) This is why I stayed and filmed in Mafrouza for two years, a translator being my only crew. I took time to meet the people of Mafrouza, time for them to get to know me, time also for both of us to get rid of generalizations ('Arabs', 'Muslims' or 'the Western world') that block the way of a meeting from person to person. Month by month, we opened a space of freedom and exchange where the film has been progressively built with the people of Mafrouza, and not imposed upon them." Emmanuelle Demoris

 

Englischer/Originaltitel: Mafrouza - Oh night!. Kamera: Emmanuelle Demoris. Ton: Emmanuelle Demoris. Schnitt: Claire Atherton. Produktion: Les Films de la Villa. Produzent.in: Jean Gruault. Länge: 141 min. Vertrieb: Les Films de la Villa Verleih: Les Films de la Villa

Regie EMMANUELLE DEMORIS, geb. 1965 in London. Studium an der Filmhochschule FEMIS, Paris. Stipendiatin der Villa Medici, Theater-Arbeiten als Regisseurin und Schauspielerin (u. a. in ÔDouce Nuit! von Tadeusz Kantor). Demoris drehte zwischen 2001 und 2003 mehrere Monate in Alexandria. "Oh la nuit!" ist der erste Teil einer auf fünf Episoden angelegten Langzeit-Beobachtung der Menschen des Mafrouza-Viertels. Die Regisseurin lebt in Paris.

Filme 1998 Mémoires de pierre, 2007 Mafrouza - Oh la nuit!, 2007 Mafrouza / Cœur

Wettbewerb (2002-2009) 2008
  • Donnerstag
    01.05.2008
    14:00
    ARRI Kino
    OmeU
  • Mittwoch
    07.05.2008
    16:30
    Filmmuseum
    OmeU