27 TIMES TIME

Belgien 2016 – Regie: Annick Ghijzelings – Originalfassung: Andere, Französisch – Untertitel: Englisch

Wann begann die Zeit? Ist sie Kreis, Linie oder ein einzelner Augenblick, der die Möglichkeit von Veränderung in sich trägt? Ist sie stet, gleichgültig und absolut oder vielgestaltig und relativ? Wie lässt sie sich messen – in der Bewegung von Kontinenten, dem Fallen von Sand, dem Trinken eines Tees? Die Zeit kann man sehen, hören, manchmal sogar berühren, flüstert Annick Ghijzelings' Essay. Bedächtig in seinen Gegenstand vertieft, begibt er sich auf eine sinnliche Suchbewegung durch 27 menschengemachte Narrative zur Zeit und entreißt der Wirklichkeit Bilder, die ihr Verstreichen sichtbar machen. Physik und Philosophie verschmelzen zu einem vielschichtigen Gedankenraum, in dem alle Wahrheiten möglich sind. Sarina Lacaf

Englischer/Originaltitel: 27 FOIS LE TEMPS. Autor*in: Annick Ghijzelings. Kamera: Annick Ghijzelings. Ton: Annick Ghijzelings. Schnitt: Annick Ghijzelings. Musik: Herman Martin. Produktion: Traces asbl. Produzent*in: Annick Ghijzelings. Länge: 73 min. Vertrieb: CBA

#für CineastInnen #Religion, Psychologie, Lebensentwürfe

DOK.panorama 2017
  • Samstag
    06.05.2017
    16:00
    Filmmuseum
    OmeU
  • Mittwoch
    10.05.2017
    21:30
    Filmmuseum
    OmeU
  • Donnerstag
    11.05.2017
    19:30
    HFF - Kino 2
    OmeU