DOK.international

Der Hauptwettbe­werb versammelt 13 Premieren von Mexiko über Norwegen bis nach China. So divers die Themen, so individuell die Handschriften.

 

CHINESE PORTRAIT

Hong Kong 2018 – Regie: Xiaoshuai Wang – Originalfassung: chinesisch – Untertitel: ohne

  • CHINESE PORTRAIT
  • CHINESE PORTRAIT
  • CHINESE PORTRAIT
  • CHINESE PORTRAIT

Wartende Minenarbeiter, Fischer, die Netze flicken, eine Familie beim Essen, Bauern bei der Kartoffelernte, Straßenmusiker, Näherinnen in einer Textilfabrik, Badende am Strand, Patienten einer Klinik, Mönche beim Beten, Fahrgäste in einem Zug – Szenen aus Zhong Guo, dem riesigen „Reich der Mitte“. Scheinbar zufällige Situationen verdichten sich zu Tableaus. Keine Einstellung dauert länger als zwei Minuten, ab und zu schaut jemand in die – immer statische – Kamera, im Hintergrund bewegt sich etwas oder man hört den Wind rauschen. Das ist so ungewöhnlich wie wundervoll – und erzählt mehr über die chinesische Gesellschaft, als es jeder andere Film bisher vermochte. Dabei entsteht – im wahrsten Sinne – ein bewegendes Porträt des heutigen Chinas und der städtischen wie ländlichen Bevölkerung. Ein filmischer Glücksfall. Monika Haas

Wir präsentieren beim DOK.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

Englischer/Originaltitel: 我的镜头. Kamera: Wu Di, Zeng Jian, Zeng Hui, Piao Xinghai. Ton: Valérie Loiseleux, Mikaël Barre. Schnitt: Valérie Loiseleux. Produktion: Front Films Co LTD, Chinese Shadows. Produzent: Isabelle Glachant, Liu Xuan. Länge: 79 min. Vertrieb: Asian Shadows.

  • Freitag
    17.05.2019
  • 21:00
  • Carl-Amery-Saal, Gasteig
  • ohne Dialoge