GANZ GROSSES KINO?

Konferenz zur Zukunft des deutschen Kinodokumentarfilms

Die Dokumentarfilmbranche steckt in einer paradoxen Situation: Einerseits erfreut sich das Genre beim Publikum so großer Beliebtheit wie nie, andererseits gestalten sich die Produktionsbedingungen heute schwieriger denn je. Dahinter stehen niedrige Produktions- und auch Marketing-Budgets. Die Konferenz GANZ GROSSES KINO? setzt den Impuls für eine gemeinsame Strategie zur nachhaltigen Stärkung der Dokumentarfilmbranche. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Auswertungsstrategien für den Dokumentarfilm im Kino, im TV und über VOD. Dafür kommen namhafte Branchenverterter.innen auf dem DOK.fest zusammen, um über drängende Herausforderungen zu sprechen und Visionen für das Genre Dokumentarfilm zu entwerfen.
Am Abend des Konferenz-Tages findet die Verleihung des FairFilmAward Non-Fiction und des VFF Dokumentarfilm-Produktionspreises statt.

PROGRAMMÜBERSICHT

 

Begüßung und Keynotes
14.0014.30 Uhr

Speaker: Arne Birkenstock (Deutsche Filmakademie), Prof. Karin Jurschick (HFF, Abteilung Dokumentarfilm), Daniel Sponsel (DOK.fest),


Faire Gagen für Buch und Regie im Kinodokumentarfilm
14.3014.45 Uhr

Während der Preisverleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises des SWR im vergangenen Jahr in Stuttgart, wurde auf der Bühne eine Gagenstatistik der 13 nominierten Filme vorgestellt. Als Konsequenz daraus ist in der Kooperation zwischen der AG DOK und dem BVR Regie, die Initiative FAIRE GAGEN entstanden.

Moderation: Jörg Langer (Langer Media Consulting)
Gäste: David Bernet (AG DOK), Stefan Eberlein (BVR)


Diskussion: Dokumentarfilme gehören ins Kino!
14.4515.15 Uhr

Das Kino ist der ureigene Ort der Filmkultur, große Bilder, wuchtiger Sound und das empathische Gemeinschaftserlebnis inklusive. Im Jahr 2017 starteten über 130 Dokumentarfilme in Deutschland im Kino, so viele wie nie zuvor. Allein die Gesamtzahl der Zuschauer.innen sinkt zunehmend, nicht nur bei Dokumentarfilmen – was nun?

Moderation: Daniel Sponsel (DOK.fest)
Gäste: Joachim Kühn (Real Fiction), Christian Bräuer (Yorck Kinos)


Diskussion: Streamingdienste der erfolgreiche Weg zum Publikum!
15.1515.45 Uhr

Zahlreiche Streamingplattformen bieten ihr Programm im Netz an, darunter finden sich auch hochwertige Dokumentarfilme. Das Programm ist weltweit abrufbar, allein wie wird der Dokumentarfilm hier sichtbar? Und die noch viel wichtigere Frage: Wird im Netz genug Geld verdient um Dokumentarfilme auch in Zukunft zu produzieren?

Moderation: Daniel Sponsel (DOK.fest)
Gäste: Cay Wesnigk (AG DOK), Matthias Helwig (Breitwand Kinos)

Gespräch: Welches Filmfördergesetz braucht der Kinodokumentarfilm?
16.15 - 16.45 Uhr

Für besondere Maßnahmen zur Präsentation des Kurzfilms oder des Kinderfilms im Kino gibt es im Filmförderungsgesetz einen besonderen Paragraphen – für Dokumentarfilme ist Derartiges nicht vorgesehen. Und Projektförderung sollen künftig nur noch Filme erhalten, wenn sie mit einem Gesamtbudget von 500.000 Euro entstehen und mindestens 50.000 Zuschauer erwarten lassen. Wenn der Dokumentarfilm für eine vielfältige Kino-Kultur wirklich so wichtig ist, wie es Kulturpolitiker immer wieder betonen, müsste seine Förderung eigentlich anders aussehen. Aber wie?

Moderation: Thomas Frickel (AG DOK)
Gast: Christine Berg (FFA), Dr. Lisa Giehl (FFF Bayern)


Braucht der Dokumentarfilm das Fernsehen?
16.4517.15 Uhr

Der Dokumentarfilm ist in der DNA des öffentlich-rechtlichen Sender eingeschrieben – heißt es. Dabei wird die Beteiligung der Sender am Produktionsetat geringer. Wie kann dabei der Qualitätsstandart gesichert werden? Private und Pay TV Anbieter setzen konsequent auf Stoffe mit großer Reichweite und agieren damit erfolgreich.

Moderation: Arne Birkenstock (Deutsche Filmakademie)
Gäste: Dr. Andreas Weinek (History Channel), Vertreter.in ÖRTV tba.


Was gibt der Dokumentarfilm der Demokratie?
17.1517.45 Uhr

Durch die digitalen technischen Möglichkeiten werden fiktionale Filme zunehmend fantastischer. In Zeiten von sogenannten Fake News und einer diversen Medienlandschaft, bieten Dokumentarfilme eine Art Kompass mit konkreten Bezügen zur gesellschaftlichen Wirklichkeit und werden zunehmend wichtiger und populärer.

Moderation: Jörg Langer (Langer Media Consulting)
Gäste: Dr. Otmar Bernhard (CSU), Isabell Zacharias (SPD)

Zehn Stühle, eine Meinung. Und jetzt? Resümee
18.1518.45 Uhr

Moderation: Daniel Sponsel (DOK.fest)
Gäste: Cay Wesnigk (AG DOK), Stefan Eberlein (BVR), Jörg Langer (LANGER MEDIA consulting)


Kostenlose Tickets können hier gebucht werden. 



Eine Kooperation mit 

Ermöglicht durch

 

  • Thursday
    05/03/18
  • 14:00
  • HFF - Audimax