Film meets Print I

Ein Thema, zwei Disziplinen. Studierende der HFF und DJS treffen beim DOK.fest aufeinander.

Film meets Print vereint Jahr für Jahr die Studierenden der HFF und der DJS – zwei der führenden Bildungseinrichtungen Deutschlands im Bereich Film und Journalismus. Unabhängig voneinander verfilmen und verfassen dabei junge Filmemacher.innen und junge Journalist.innen kurze Dokumentarfilme und Reportagen zum selben Thema. An zwei Nachmittagen stellen die Studierenden ihr Projekte einander und dem Publikum vor.

In diesem Jahr geht es um Lebensentwürfen und deren Begrenztheit. Kreative, ängstliche, konservative, hedonistische und kranke Menschen werden zu Protagonisten. Der Eintritt ist frei. 

 

 Dienstag, 08. Mai, 14.00 – 18.00 Uhr

14.00 Uhr: PERFORMANCEKÜNSTLER

14.45 Uhr: KÜNSTLER-EHE

PAUSE

15.45 Uhr: GATED COMMUNITY

16.30 Uhr: JUNG, KONSERVATIV

 

 >> Veranstaltung am Mittwoch, 9. Mai, 14.00 - 16.30 Uhr

 

Moderation: Peter Linden (DJS), Prof. Knut Karger (HFF)

 

  

  • Tue, 05/08/18
    14.00
    HFF - Kino 2
Knut Karger
(HFF München)

Knut Karger ist Vizepräsident der HFF München, er studierte ebendort in der Abt. Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik. Seine letzten drei Dokumentarfilme „Für den Ernstfall“, „Was wird bleiben“ (Kinofilm), „Warmzeit“ (Kinofilm) setzen sich kritisch mit unserer Gesellschaft auseinander. Er arbeitet u.a. als freier Regisseur und Autor.

Peter Linden
Journalist, German School of Journalism Munich

Peter Linden, former editor of the Süddeutsche Zeitung, has been training journalists and authors both nationally and internationally for 30 years. He has written several specialist publications on language and journalistic textual forms, most recently "Reportage and Feature", published by uvk-Verlag.