BEST OF FESTS

Die Reihe BEST OF FESTS versammelt Filme, die bereits auf vielen anderen bedeutenden Festivals liefen, mit wichtigen Preisen ausgezeichnet wurden oder sogar oscarnominiert waren. Elf der insgesamt 23 Filme sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.


Achtung! Der Film CANIBA enthält explizite Gewaltdarstellung sowie Szenen, die Ihr sittliches Empfinden verletzen könnten.

CANIBA

Frankreich 2017 – Regie: Véréna Paravel, Lucien Castaing-Taylor – Originalfassung: Japanisch, Französisch – Untertitel: Englisch

  • CANIBA
  • CANIBA
  • CANIBA

Mensch oder Monster? Um diese Frage geht es in CANIBA eben nicht. Vielmehr erkunden Véréna Paravel und Lucien Castaing-Taylor formal experimentell und jenseits von voyeuristischen Interessen menschliche Abgründe – oder das allgemein Menschliche in diesen Abgründen. Der Japaner Issei Sagawa hat im Jahr 1981 während seines Studiums in Paris eine Kommilitonin ermordet und Teile von ihr aufgegessen. Er wurde für verhandlungsunfähig erklärt, verbrachte zwei Jahre in einer französischen Klinik und wurde dann nach Japan ausgeliefert. Dort lebt er als freier Mann gemeinsam mit seinem Bruder; den Lebensunterhalt verdient er mit seinem Verbrechen: Er hat ein Buch geschrieben, ist in Pornos aufgetreten. In extremen Nahaufnahmen begegnen die Filmemacher den Brüdern, die ein seltsam symbiotisches Verhältnis pflegen. Julia Teichmann

Achtung! Der Film enthält explizite Gewaltdarstellung sowie Szenen, die Ihr sittliches Empfinden verletzen könnten.

Kamera: Verena Paravel, Lucien Castaing-Taylor. Produktion: Norte Productions S.E.L.. Produzent: xxx. Länge: 90 min. Vertrieb: Elle Driver

  • Freitag
    04.05.2018
  • 19:30
  • HFF - Kino 2