AG DOK Workshop: Alternative Finanzierungsmodelle für Dokumentarfilmproduktionen

  • VIKTORS KOPF
  • VIKTORS KOPF
  • VIKTORS KOPF

Crowdfunding, Spenden, Sponsoren- und Stiftungsgelder: Können alternative Finanzierungsmodelle die chronische Unterfinanzierung von Dokumentarfilmproduktionen durch die öffentlich-rechtlichen Sender und Filmförderinstitutionen ergänzen oder sogar ersetzen?

Moderation:
Jörg Langer, Produzent

14.00 15.15 Uhr Keynotes:
Pauline Mazenod, Gründerin des deutsch-französischen Weltvertriebs WINDROSE
Christoph Klotz, Head of Finances und Mitbegründer von Protection International in Brüssel
Carmen Eckhardt, Regisseurin VIKTORS KOPF
Herdolor Lorenz, KernFilm
Walter Steffen, Konzept+Dialog.Medienproduktion
Bernd Wolpert, Stiftung Brot für die Welt

15.30 16.30 Uhr: Workshop

16.30 17.00 Uhr: Abschlussdiskussion

mit Schlussnotiz: Vorstellung von New Independent Film Funding

 

Ab 17.00 Uhr ist im HFF Kino 2 VIKTORS KOPF von Carmen Eckhardt (regulärer Eintrittspreis) zu sehen, der vollständig über Crowdfunding finanziert wurde.

 

In Kooperation mit

  • Sunday
    05/07/17
  • 14:00
  • HFF - Audimax
Christoph Klotz
Head of Finances und Mitbegründer von Protection International in Brüssel

Christoph Klotz ist the Head of Finances and co-founder of Protection International based in Brussels. He works since 20 years as a fundraiser and outreach for NGOs, and is a social impact expert. Executive Producer for Producciones 451 in Spain. Co-Founder of the company wild tulip GmbH based in Berlin together with his brother Stephan Klotz, specializing on digital media and social impact campaigns. A former journalist and author for public broadcasters. He studied Visual Communication at the Academy of Fine Arts and Sociology at the Universities Heidelberg and Hamburg. Alumni of the Documentary Campus Masterschool 2014. Christoph is an enthusiastic traveller, both sides for business and cultural input.

Carmen Eckhardt
Director VIKTORS KOPF

Carmen Eckhardt lebt und arbeitet in Köln, wo sie Theaterwissenschaften und Schauspiel studierte. Sie arbeitete an Theatern in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Nach der Geburt ihrer Tochter wechselte sie vor gut 20 Jahren zum Dokumentarfilm und arbeitete überwiegend für öffentlich rechtliche Sender - in mehr als 30 verschiedenen Ländern.

2009 gründete sie SeeMoreFilm in Köln und produziert und realisiert Dokumentarisches. Besonderer Augenmerk: Cross Culture, Themen, die sich mit gesellschaftlichem Wandel befassen, ungewöhnliche Erzählperspektiven.

 

2016 – „Viktors Kopf“, 88 min., Kinodokumentarfilm

2012 – „Angst! Christen im Irak“, 45, min, ARD, Reportage

2010 – „Taxi Tänzer – Vom Tango umarmt“, 60 min., ZDF/3sat, Dokumentarfilm

2012 – „Angst! Christen im Irak“, 45, min, ARD, Reportage

2008 – „MetroMusic“, 60 min., ZDF/3sat, Dokumentarfilm

2005 – „Die Nacht von Wildenhagen“ 52 min., Dokumentation, ARTE /WDR, FIPA, Biarritz/ Frankreich, Official Selection, Aspects of European Creation, 2006

(Auswahl)

Jörg Langer
Produzent

Jörg Langer berät Produzenten und Filmemacher sowie Verbände und Organisationen, die im Film- und TV-Geschäft tätig sind. Mit seiner Firma LANGER MEDIA research & consulting, erstellt er darüber hinaus spezifische Untersuchungen, Studien und Analysen wie z.B. die kürzlich veröffentlichte „Studie zur Sozialen Lage, Berufszufriedenheit und den Perspektiven der Film- und Fernsehschaffenden Deutschlands“.

Jörg Langer kann er auf über 20 Jahre Berufserfahrung als Produzent und Herstellungsleiter von über 50 Dokumentationen, Reportagen, Features und Dokumentarfilmen zurückgreifen.

Jörg Langer ist außerdem als Lehrbeauftragter für die Fächer Medienökonomie, Filmmarketing und Film- und TV Produktion an der Beuth-Hochschule Berlin tätig.

Pauline Mazenod
Head of Acquisitions and Sales (WINDROSE)

Pauline Mazenod is Windrose's CEO, specialized in the international distribution of documentaries & performances. She lives between Paris, France where Windrose has its head office & Bavaria, Germany where her team is based. Holder of degrees in political science, music, arts & culture international management (master) and business administration (MBA), she has 20 years experience in the cultural & film sector in political and operational functions. She has an extensive experience of teaching and also acts as a consultant.

Walter Steffen
Regisseur, Konzept + Dialog.Medienproduktion

Walter Steffen (1955 *), Hochschulreife, Studium des Lebens als Hüttenwirt, Hafen- und Fabrikarbeiter, Landvermesser, Trucker, Filmbeleuchter u.v.m. Reisen durch Europa, Nord-, Mittel- & Südamerika, Arabien, Afrika & Asien. Autor und Regisseur einer Theatergruppe. Praktikum an den Münchner Kammerspielen. Diverse Prosa, kurze Drehbücher, Super-8 Kurzfilme.

Seit 1982 Filmschaffender – Volontär bei Michael Verhoeven, Regie- und Produktionsassistent. Seit 1985 Autor/Regisseur für Industrie-, Schulungs- und Imagefilme. Fiktionale Kurzfilme 16/35 mm mit intern. Auszeichnungen (Bilbao, Trondheim, Locarno, u.v.m.). Seit 1991 Drehbuchautor für Film & TV (mehr als 50 Drehbücher). Seit 2007 auch Autor, Regisseur, Produzent und Verleiher von Dokumentar- & Spielfilmen.

Dokumentarfilme (Auswahl): „Bulldogs“ Kinostart 9/2008, „Netz & Würm“ Kinostart 11/2009, „Zeug & Werk“ Kinostart 11/2010, „Endstation Seeshaupt“ Kinostart 4/2011, „Gradaus Daneben“ Kinostart 11/2011, „München in Indien“ 90 Min. Kinostart 1/2013, „Trüffeljagd im 5Seenland“ Kinostart 10/2013, „Bavaria Vista Club“ Kinostart 12/2014, "Happy Welcome" Kinostart 11/2015, "Fahr ma obi am Wasser..." Kinostart 5/2017

Bernd Wolpert
Stiftung Brot für die Welt

Bernd Wolpert, geb. 1956. Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Mitarbeit beim Radius Verlag.

Seit 1989 Leiter des EZEF (Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit), der Fachstelle Film in gemeinsamer Trägerschaft von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst, Berlin und Gemeinschaftswerk Evangelischer Publizistik (GEP), Frankfurt.

Seit vielen Jahren Mitorganisator eines Afrika-Schwerpunktes im Rahmen der Französischen Filmtage Tübingen-Stuttgart bzw. des Festivals Cine Latino Tübingen-Stuttgart.

Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss des Fernsehworkshop Entwicklungspolitik und im Beirat von Kino Global.