DOK.panorama

GHOST HUNTING

Frankreich, Schweiz, Palästina 2017 – Regie: Raed Andoni – Originalfassung: verschiedene – Untertitel: englisch

  • GHOST HUNTING - ISTIYAD ASBAHA
  • GHOST HUNTING - ISTIYAD ASBAHA
  • GHOST HUNTING - ISTIYAD ASBAHA
  • GHOST HUNTING - ISTIYAD ASBAHA
  • GHOST HUNTING - ISTIYAD ASBAHA

Es beginnt mit einem Casting. Regisseur Raed Andoni begegnet Handwerkern, Innenarchitekten, Schauspielern. Ihnen allen ist eines gemein: Sie waren inhaftiert im israelischen Verhörzentrum Moscobiya in West-Jerusalem. Im Folgenden lassen sie den Gefängnistrakt bis ins kleinste Detail ihrer Erinnerung wiederauferstehen, um darin ihre Erlebnisse von psychischer und körperlicher Folter zu reinszenieren. Eindringlich und ungerührt beobachtet die Kamera einen teils grausamen Prozess der Traumaverarbeitung, in dem Darstellung und realer Ausbruch von Wut, Wahnsinn und Gewalt kaum mehr unterscheidbar sind. Andonis passioniertes Projekt ist improvisiertes Dokudrama und intensives psychologisches Rollenspiel von universeller politischer Brisanz. Sarina Lacaf

Englischer/Originaltitel: ISTIYAD ASBAHA. Autor: Raed Andoni. Kamera: Camille Cottagnoud. Ton: Nicolas Becker, Olivier Claude. Schnitt: Gladys Joujou. Produktion: Les Films de Zayna, Dar Films, Akka Films. Produzent: Palmyre Badinier und Nicolas Wadimoff, Philippe Coeytaux, Raed Andoni. Länge: 94 min. Vertrieb: Urban Distribution

  • Donnerstag
    04.05.2017
  • 19:30
  • City 3
  • OmeU