DOK.deutsch / DOK.special Katholische Akademie in Bayern

In Kooperation mit dem DOK.fest München zeigt die Katholische Akademie in Bayern zwei Grenzgänge in der Lebens- und Arbeitswelt. Im Anschluss wird es ein Gespräch mit der Filmemacherin geben. Moderation: Astrid Schilling (Kath. Akademie in Bayern)

VOM LIEBEN UND STERBEN

Deutschland 2016 – Regie: Katrin Nemec – Originalfassung: deutsch – Untertitel: englisch

  • VOM LIEBEN UND STERBEN
  • VOM LIEBEN UND STERBEN
  • VOM LIEBEN UND STERBEN

Kann man in einem Körper ohne Gefühl leben? Robert Wolf, Gitarrist der Band Quadro Nuevo, ist nach einem Unfall vom Hals ab gelähmt. Seine Lebensgefährtin plant mit bedingungsloser Liebe die gemeinsame Zukunft, während Robert allein die Hoffnung auf Besserung antreibt. Ein kaum wahrnehmbares Zucken des kleinen Fingers bedeutet plötzlich die Welt. Mit einer ergreifenden Klarheit begegnet Robert seiner Situation: Auf Dauer will er kein Leben in Abhängigkeit führen. Sechs Jahre lang gibt das Paar mit völliger Offenheit Einblick in seinen Gefühlskampf. Am Ende stehen sich eine junge Frau, die so vieles vom Leben will, und ihr aller Perspektiven beraubter Mann gegenüber, der mit dem Leben abgeschlossen hat. Sarina Lacaf

Autor: Katrin Nemec. Kamera: Anna Brass. Ton: Katrin Nemec. Schnitt: Marc Haenecke. Musik: Robert Wolf, Quadro Nuevo, Faro. Produktion: Tangram International. Produzent: Dagmar Biller. Länge: 84 min.

  • Mittwoch
    11.05.2016
  • 20:00
  • Katholische Akademie
  • OmeU, Q&A mit Katrin Nemec